Chrome – Original American Diner in Ostholstein

IMG_5677-3

Heute einmal ein Ausflug in die Urlaubsvergangenheit, den ich sehr genossen habe. Vielleicht auch etwas für Euch ?

IMG_5673-2

IMG_5672-2

„Zufällig“ fuhren wir also nach Lensahn und betraten den tollen Diner. Typisch amerikanisch wird man dort begrüßt.

IMG_5671-2

In der Nebensaison sind die Öffnungszeiten eingeschränkt, so waren wir um 17.30 wirklich die ersten Gästen. Zum Glück, denn die meisten Tischen waren reserviert. Bevor es zu voll wurde, habe ich schnell ein paar Fotos gemacht.

IMG_5664-2

IMG_5670-2

IMG_5663-2

IMG_5669-2

Im Mittelpunkt aber steht das Essen und ich muss Euch sagen, es musste ein Burger sein. Jedenfalls bei mir. Die Fastenzeit ist offensichtlich nichts für mich :(

IMG_5667-2

Uns hat das Essen sehr gut geschmeckt und die Atmosphäre ist super. Wenn Ihr in der Nähe seit, unbedingt ansehen.

IMG_5677-2

Ein Genuss – Zeit zu haben

IMG_8821

Zeit zum Nachdenken, Spaziergehen, Entdecken und auch Nichtstun. Ohne einen Termin im Hintergrund. Im Urlaub gelingt das oft, nicht immer. Meinen letzten Urlaubstag habe ich in Klagenfurt genossen. Es war Zeit für einen kleinen Spaziergang durch die Stadt, die sehr leer war. Wie man mir sagte, ist das am Sonntag normal (in Berlin ist eher der Gegenteil der Fall). Auch diese Art von Ruhe ein Genuss.

Von Klagenfurt habe ich nur ein paar Bilder gemacht, besonders von einigen Schaufenstern, die mir aufgefallen sind :)

8T0A4759

8T0A4760

IMG_8822

Die Innenstadt ist wirklich schön, ein Tagesausflug innerhalb eine Woche lohnt sich bestimmt. Vielleicht klappt es bald einmal.

IMG_8818

8T0A4750

8T0A4744

IMG_8816

Ich habe in diesem Jahr kaum in meine dienstlichen Emails geschaut, man lernt aus seinen Erfahrungen. Auch die letzten Tage in Berlin waren locker, ein Fotokurs, ein Besuch auf einem Markt und ein paar Kleidungsrückgaben. Vor dem Urlaub hatte ich noch einmal zugeschlagen, was nicht gepasst hatte, ging zurück. Eine große Sache für mich, da ich das sonst nicht mache.
Nun ist der meine kleine Auszeit vorbei und es geht zurück ins Büro. Aber ich werde in der nächsten Zeit auch weiter Urlaubsfeeling auf dem Blog verbreiten.
Bis bald, Kerstin

Der Kräutergarten im Biohotel Daberer in St.Daniel

8T0A3780

Der Kräutergarten des Biohotels Daberer ist schon fast legendär. Frau Daberer schreibt Bücher über ihn und bietet Kurse an. Ich war im Juli dort und habe versucht die Schönheit einzufangen.

8T0A3765

8T0A3767

Leider bin ich nicht so gut in der Kräuterkunde und kenne nicht alle. Vielleicht schreibt Ihr mir die Namen, dann ergänze ich das.

blau-1

vierer-1

IMG_8576

8T0A3780

8T0A3789

8T0A4321-2

8T0A3778

8T0A3776

OriginalPhoto-489904825.009929

Hier die Homepage des Hotels, aber erst sehen, wenn Ihr mir die Namen der Pflanzen gesagt habt. :)

Bis dann, Kerstin

Nur in Hamburg – „Delzepich Eis – pures Glück“

IMG_9852-e1440013211223

Weil es im letzten Sommer so toll war, möchte ich den Beitrag noch einmal posten. Den Eisladen gibt es noch und er hat sogar eine neue tolle Webseite, die immer über die Sorten berichtet, die an nächsten Tag im Angebot sind. Ein toller Service.

IMG_4650

Wenn ich etwas in den letzten Jahren etwas über Hamburg gelernt habe, dann das – es mangelt den Bewohnern nicht an Selbstbewusstsein. Schönste Stadt der Welt, das hört und liest man oft. Ehrlich gesagt, ich finde das wirklich übertrieben und kann dem nicht zustimmen. Aber als ich Weihnachten wieder nur die üblichen Plätze besucht habe, wußte ich, das kann es nicht sein. Also begann ich mit der Planung eines kleinen Hamburg-Urlaubes um andere Seiten der Stadt kennenzulernen.
Es dauerte länger als erwartet meine Idee umzusetzen, aber dafür war es eine tolle Zeit über die ich gern ein wenig schreiben möchte.

Ich würde mich freuen Eure Meinung zu hören und falls Ihr HH-Kenner seit, gebt mir ruhig ein paar Tipps fürs nächste Mal.

Aber fangen wir doch mit dem Ort an dem die meisten Besucher in HH ankommen – dem Hauptbahnhof. Ehrlich, ich habe selten so einen hässlichen Bahnhofsvorplatz gesehen. Deshalb überlegt Euch vorher wie es weitergeht – ob Bahn oder Bus – und bleibt nicht mitten auf dem Platz stehen und kramt in Eurer Tasche. Geht zum Automaten und kauft Euch ein Ticket, 2,10 für eine Einzelfahrt oder 6 Euro für ein Tagesticket. Ich habe mir am ersten Tag nur ein Einzelticket gekauft, bin zum meinem Quartier gefahren, habe mich eingerichtet und auf den Weg gemacht.

Wohin mich der führte ? Bei fast 30 Grad selbst in Hamburg, natürlich zu einem tollen Eisladen. Der liegt um die Ecke im Winterhuder Weg 67 und hat das Motto – „Delzepich Eis – pures Glück“.

IMG_4653

Es hätte wirklich keinen besseren Start geben können, der kleine Eisladen ist wirklich schön und das Eis schmeckt super. Selbst die Waffeln. Das Angebot ändert sich jeden Tag, die Webseite der Eisdiele postet immer die aktuellen Sorten. Ich war 2x dort, habe jeweils die kleinste Portion gewählt. Das sind 2 Sorten zum Preis von 1,40 Euro. Kaum zu glauben im teuren Hamburg. Am Nachmittag und wenn ein Bus hält (die Haltestelle ist direkt vor der Tür) kann man schon mal 5 Minuten warten. Aber in der Zeit schaut man den Frauen beim Einmachen zu. Hinter einer Scheibe steht nämlich die große Eismaschine.

IMG_4651

Davor stehen bunte Hocker, die tagsüber immer besetzt sind. Die Bilder hier stammen vom frühen morgen, denn die Eisdiele macht erst Mittags auf.

IMG_9850

IMG_4649

So sieht es dann später aus.

IMG_4652

Nun fragt Ihr euch bestimmt wo dieser himmlische Ort ist ?

Hier die Adresse und die Öffnungszeiten. Der Weg dorthin lohnt sich, mit dem Bus M25 kommt man direkt vor die Tür oder ab Hauptbahnhof mit dem M6 Richtung Borgweg fahren. Den Rest sagt Euch dann google-maps.

Delzepich Eis 

Adresse: 

Winterhuder Weg 67, 22085 Hamburg

Öffnungszeiten: 

Im Sommer täglich von 12.00 bis 20:00 Uhr

Morgen gehts weiter mit dem HH-Urlaub. Bis dann Kerstin

Eis, Eis, Baby – Mr. Whippy auf Tour

IMG_0396-2-2

Zum Genuss im Sommer gehört natürlich auch Eis. Vielleicht habt Ihr Glück und entdeckt diesen Eis-Truck in Eurer Nähe. Meine Fotos entstanden in Berlin.

Endlich ist der Sommer da und wir stöhnen, weil es zu warm ist. Oder nicht? Ich kann im Moment noch gut damit leben und dann gibt es ja noch Eis, Frozen Joghurt oder andere Erfrischungsdrinks. Ich habe im letzten Jahr einige Frozen Joghurts selbst gemacht, deshalb finde ich das Auto so schön. Es stand in einem Hinterhof im Rixdorf.

IMG_0397-2

Weiterlesen →