13 Tipps für einen Krankenhausaufenthalt

Wenn man ins Krankenhaus muss und sich darauf vorbereiten kann, versucht man an alles zu denken. Zum Glück war ich bisher nur 3x im Krankenhaus, aber bei jedem Aufenthalt habe ich neue Dinge „gelernt“. Vielleicht sagt Ihr nun, ist doch alles klar, wieso weiß sie das nicht. Tja, was ich sagen :))

IMG_9611

Hier meine Liste
(Reihefolge ist willkürlich)

1. Geduld und Gelassenheit üben – man kann es doch nicht ändern

2. Kopfhörer – wichtig für Radio und TV

3. Kein Bett unter einen TV nehmen (bekommen) – alle schauen in Deine Richtung und falls es nur einen TV gibt, kannst Du nichts sehen

4. Handtücher, wir sind ja nicht im Hotel – natürlich stellt das Krankenhaus Handtücher, wenn man danach fragt

5. Zeitschriften und ein Taschenbuch – ich konnte mich nicht so gut konzentrieren und deshalb schafft man sowieso nicht so viel

6. Wenn es zum Röntgen geht, Zeitschrift mitnehmen – dann nervt die Wartezeit nicht so sehr

7. Brillenetui und Ersatzbrille nicht vergessen

8. Taschenlampe, wenn man nachts aufsteht und nicht alle wecken will

9. Zettel mit Allergien und Arztadresse im Nachttisch haben – obwohl ich dies überall angeben hatte, wollte man mir genau diese Medikamente

10. Wenn man Schmerzen hat oder nicht Schlafen kann, die Schwestern ansprechen

11. Fragen stellen, auch wenn die Ärzte in Eile sind, aber Du kannst ja nicht hellsehen und bist schließlich die „Hauptperson“.

12. Die Entlassung zieht sich oft hin (liegt es an dem Geld ? (10 Euro pro Tag)) – ich habe stundenlang warten müssen.

13. Krankentransport von den Schwestern bestellen lassen – Zuzahlung: 7-10 Euro

IMG_9626

IMG_9623

Alles nichts Besonderes, aber vielleicht hast Du an das eine oder andere nicht gedacht. Pro Krankenhaustag bezahlt man übrigens 10 Euro, ein Einzelzimmer lohnt sich bei einem Kurzaufenthalt, ansonsten gibt es Zusatzversicherungen. Früher fand ich das überflüssig, aber es hat seine Vorteile und besonders nachts schläft man besser. Außerdem kann man das TV-Programm bestimmen. Im Sommer „durfte“ ich die Geissen’s kennenlernen.

Ich habe heute meine persönlichen Erfahrungen geschildert, Ihr habt vielleicht andere gemacht.
Oder Ihr möchtet etwas ergänzen ? Das Kommentarfeld ist groß genug.
Eure Kerstin

Written By
More from Kerstin

Fragen an: Anja, Webmaster von „Steven Culp on TV“

Ich habe den Beitrag aus aktuellem Anlas nach vorn geholt, denn Steven...
Read More