Alte Teppichfabrik in Alt-Stralau wird vorerst nicht geräumt

Vorläufig keine Räumung

So hies es gestern in der Presse. Der rbb berichtete wie folgt: „Knapp eine Woche nach Auseinandersetzungen vor der besetzten Alten Teppichfabrik im Berliner Stadtteil Friedrichshain bleibt unklar, ob und wann das Gebäude geräumt wird. Ohne Räumungstitel des Eigentümers werde man nicht aktiv, bekräftigte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Nach Medienberichten zu Wochenbeginn war der 3. August als Räumungstermin im Gespräch gewesen. Eine Sprecherin des Landgerichts sagte nun, mit Stand Dienstag habe sich der Eigentümer nicht an das Gericht gewendet. Im Fall einer Entwicklung werde das Gericht informieren.“

Ich habe natürlich wieder den Vergleich mit der Rigaer gehört, aber in beiden Fälle muss man deutlich sagen: wenn der angebliche Eigentümer keine Dokumente vorweisen kann, man nicht weiß, ob es die Häuser wirklich den Leuten gehören, dann würde ich ruhig sein.

Ich komme jeden Tag an dem besagten Areal vorbei, dass ja nicht nur aus der Teppichfabrik besteht. Meiner Meinung ist was dort entsteht, ein Skandal. Es waren denkmalgeschützte Gebäude und was macht man, sie werden „umbaut“.

Leute, so kann man es auch machen. Wer erteilte dafür eine Genehmigung? Hat man sich auf der Halbinsel überhaupt umgesehen ? Sie ist total verbaut, teure Grundstücke am Wasser für reiche Leute aus München (nach den Autonummern zu urteilen) oder sonst wo ? Die grünen Flächen werden immer kleiner, es ist ein Jammer. Man sieht kaum Menschen auf der Straße, viele Fenster und Türläden der Townhäuser sind heruntergelassen.

Hier ein Blick vom damals noch freien Ufer.

Ich habe vor Baubeginn am Tag des offenen Denkmals an einer Führung teilgenommen und da hat man viel gesehen und gehört.  Natürlich waren die Denkmäler nicht offen, die Besitzer wollten das nicht.
Damals konnte man sich die Bebauung nicht vorstellen – Denkmalschutz usw.

Ich habe ich meine Fotos mit dem Handy nicht so wichtig genommen.
Da auf dem Blog aber eine große Nachfrage besteht, habe ich gesucht und gefunden.
Ich hoffe, dass ich die Bilder richtig zuordne.

Wie gesagt – Hipstamatic App mit Effekten.

 

 

 

Ich habe noch ein paar normale Bilder, aber die anderen sind aussagekräftiger. Ich werde die anderen umbauten Gebäude auch noch einmal zeigen, die Informationen gibt es über Twitter und Facebook.

Eure Kerstin

 

Written By
More from Kerstin

Sonnenaufgang am Totengrund

Mein absolutes Highlight des Heideblogger-Events: die Wanderung zum Totengrund. Das hies – um 4...
Read More

Kommentar verfassen