Blogparade: Klassische Armbanduhren

Ines Meyrose stellt auf ihrem Blog die Frage:  Sind Armbanduhren out? Brauchen wir Armbanduhren noch? Fast jeder hat ein Smartphone bei sich und kann darauf die Uhrzeit ablesen. Aber eine Armbanduhr ist mehr als ein Ding, was die Uhrzeit anzeigt. Eine Armbanduhr ist ein Accessoire, das als Stilmittel eingesetzt werden kann.

In meinem Fall kann ich das mit einem Ja beantworten und deshalb beteilige ich mich an dieser Blogparade.

Ich muss gestehen, dass ich mehrere Uhren besitze. Anfangs waren es Geschenke, später habe ich sie selbst gekauft. Die erste selbstgekaufte Uhr war eine Belohnung nach einer OP, ich wollte mir etwas Gutes tun.

Ein paar Jahre später habe ich eine Fossil-Uhr in Los Angeles gekauft, diese nutze ich auch jetzt noch. Allerdings hat sich in den letzten Jahren mein Geschmack etwas geändert und Goldschmuck passte nicht mehr zu meinem Outfit.

Jetzt stehen diese zwei Uhren an erster Stelle:

BARBOUR LADIES‘ INTERNATIONAL BELSAY WATCH in schwarz

 

P1030615

 

 

 

 

 

 

Rolf Cremer Balance in silber mit weißem Lederarmband

 

P1030624

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide Uhren mag ich, je nach Outfit wähle ich sie aus. Die weiße Uhr ist eher sommerlich und groß. Das Zifferblatt ist klar und gut erkennbar. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie  an mein Handgelenk passt.

Die Barbour ist klein und dunkel, leider verwechsle ich manchmal den Minuten- und Sekundenzeiger. Ansonsten mag ich sie sehr und da ich sie bei TK Max günstig gekauft habe, betrachte ich sie nicht als Fehlkauf.

Ich komme im täglichen Leben nicht ohne Armbanduhr aus, das Handy mag zwar zu Hause und auf dem Schreibtisch praktisch sein, unterwegs kann ich nicht auf meine Uhr verzichten.

Falls Ihr lesen möchtet, was andere Blogger zu dem Thema schreiben, hier gibt es den Überblick. 

Bis bald Kerstin

Written By
More from Kerstin

Erinnerungen an ein tolles Wochenende auf Föhr

Wie es scheint, bin ich im Moment ständig unterwegs. Ein Koffer wird...
Read More

2 Comments

  • Danke für Deinen Beitrag zur Blogparade!

    Die Rolf Cremer finde ich besonders schön. So weit auf dem Arm getragen finde ich es nicht so gut. Kannst du sie weiter zur Hand tragen? Das würde mir optisch besser gefallen.

    LG aus Hamburg
    Ines

Comments are closed.