Buch-Tipp: Physiotherapie für zu Hause

Physiotherapie, alleine, zu Hause?

„Das geht!“, sagt Gabriele Kiesling, selbst renommierte Physiotherapeutin mit eigener Praxis und Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Qualität in der Physiotherapie. Egal ob Beckenringstörungen, Achillodynie, zahlreiche myofasziale Störungen, diese und viele andere Beschwerden lassen sich mit diesen spezifischen, qualifizierten Übungen wieder in den Griff kriegen. Der Interessentenkreis für dieses Buch ist ungewöhnlich vielfältig. Er zielt einerseits auf interessierte Laien, mit körperlichen Beschwerden, die sich bevorzugt selbst um ihre Gesundheit kümmern möchten. Aber auch Physiotherapeuten und Osteopathen profitieren maßgeblich von dem erprobten Fachwissen der Autorin. Oft ist es gerade das kompetente physiotherapeutische Eigen-Übungsprogramm für Patienten, das letztendlich den gewünschten Behandlungserfolg bewirkt. Basierend auf neuesten Forschungsergebnissen hat Gabriele Kiesling ihre Methode der Neuroorthopädie und der Faszien-Physiotherapie entwickelt. Alle im Buch dargestellten Übungen sind verständlich getextet und anschaulich bebildert. Sie lassen sich ohne großen Aufwand im Tagesablauf, mit dem vermittelten Wissen, gut selbst durchführen.

Ein Buch über Faszien-Physiotherapie von Gabriele Kiesling, was für eine wunderbare Idee! In einem Meer von Faszien-Büchern fehlte bisher genau dieses Kiesling-Konzept.“, sagt auch Klaus Eder, seines Zeichens 30 Jahre Chef Physio-Therapeut der Deutschen Fußball Nationalmannschaft.

Dr. Robert Schleip, Direktor der Fascia Research Group, Universität Ulm im Vorwort: „Mit großer Freude bin ich daher der Einladung der Autorin gefolgt, ihrem Buch zu diesem Thema einige einleitende Worte beizufügen. Gabriele Kiesling hat mir den Begriff der Faszien-Physiotherapie nähergebracht. Wir kamen rasch überein, diese von ihr begründete Methode genau zu beschreiben. Ohne die praktische Anwendung und Umsetzung wären unsere wissenschaftlichen Studien in gewisser Weise Stückwerk

 

Kurzbeschreibung

Leiden Sie unter Rücken- oder Kopfschmerzen? Machen Ihnen Nacken- oder Schulterverspannungen zu schaffen? Sitzen Sie zu viel und kämpfen mit den Folgen von Haltungsfehlern? Schränken Hüft- oder Knieprobleme Ihre Bewegung ein? Basierend auf neuesten Forschungsergebnissen hat Gabriele Kiesling ihre Methode der Faszien-Physiotherapie entwickelt, mit der Sie zu Ihrem eigenen Physiotherapeuten werden und all diese Beschwerden effektiv selbst behandeln können.
Fundierte Informationen und praxiserprobte Selbsttests helfen Ihnen dabei, Ihre Beschwerden richtig einzuordnen. Aus über 90 Übungen können Sie dann die richtigen Maßnahmen auswählen und gezielt anwenden – ob an Schulter oder Nacken, Wirbelsäule, Rumpf oder Becken, Hüfte, Knie oder Fuß. Die leicht in den Alltag integrierbaren Abfolgen sorgen für Schmerzentlastung, unterstützen Mobilisation, Dehnung, Kräftigung und Koordination und garantieren, dass Sie sich endlich wieder schmerzfrei bewegen können.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gabriele Kiesling ist Physiotherapeutin mit eigener Praxis und Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Qualität in der Physiotherapie in Berlin. Sie veröffentlicht regelmäßig in Patientenzeitschriften und Fachmedien und hält neuro-orthopädische Fortbildungen für Ärzte und Physiotherapeuten. Seit vielen Jahren befasst sie sich mit der Faszientherapie und ist Mitglied der entsprechenden Forschungsgruppe der Universität Ulm unter der Leitung von Robert Schleip.

Physiotherapie für zu Hause“  Häufige Beschwerden selbst behandeln – mit über 90 Übungen aus der Faszien-Physiotherapie

erscheint am 10.09. 2018 im riva Verlag.

(Pressemeldung des Verlages)