Buga2015 – Ausflug nach Stölln

Am Samstag ging es für mich mit dem Regionalexpress nach Rathenow, denn dort wartete ein Buga-Bus auf  Interessenten und Reisejournalisten, der uns nach Stölln brachte. Hier fand vor 25 Jahren im Schatten der DDR-Wende eine technische Sensation statt, das leider heute fast vergessen ist. Aber ich bin mir sicher, dass sich das im nächsten Jahr ändern wird. Warum – weil die Buga 2015 auch in Rathenow und Stölln stattfindet und dann viele Besucher hierher kommen werden, zum Ort an dem Otto Lilienthal bei einem seiner Flugversuche verunglückte und wo heute eine alte Interflug-Maschine vom Typ IL-62 steht.

ila-0768

Ich hatte die Möglichkeit die IL-62 anzusehen und dort auch den ehemaligen Kapitän Kallbach zu treffen, der sehr interessant und engagiert von dem damaligen Flug berichtete.

ila-0707

 

Diese IL 62 wurde nicht einfach dorthin transportiert, nein, der Flugkapitän Kabach landete sie am 23. Oktober 1989 auf einem nur 900 m langen Feld in Stölln. Das Flugzeug war ein Geschenk der Interflug an die Stadt, in der Lilienthal bei seinen Flugversuchen abstürzte. Die Landung wurde sorgfältig geplant und das Flugzeug dafür entsprechend präpariert. Eine regulär betriebene IL-62 benötigt für eine übliche Landung im Linienverkehr mit Passagieren und Gepäck eine Piste von circa 2500 m Länge. (youtube)

ila-0768

ila-0767

ila-0684

Um sich die Größe des Flugzeuges bewußt zu werden, steht neben der Maschine ein kleines Modellflugzeug.

ila-0669

ila-0656

 

ila-0667

Man hatte genug Zeit die Maschine von außen und innen anzusehen, es gibt noch tolle Bilder, die ich gern später poste. Besonders im Innenraum kann man die Beinfreiheit erkennen, die früher herrschte. Wie sagt man so schön – nicht alles war schlecht 🙂

Ich weiß nicht wie es früher in einem Cockpit aussah, das der IL war sehr eindrucksvoll.

ila-0756

Im Flugzeug haben wir auch einen Film über den damaligen Flug sehen können. Das Video habe ich bei You Tube nicht gefunden, aber ein ähnliches. Schaut es Euch ruhig an, es ist wirklich interessant.

Für uns ging es danach in das „Lilienthal Centrum Stölln“ (dazu später mehr).
Ermöglicht hat diesen Besuch der CTOUR-Medientreff.

Written By
More from Kerstin

Mit den „Stadtschwärmern“ durch Leipzig

Über 300 Tipps geben die Stadtschwärmer in ihrem Leipzig-Stadtführer. Eine enorme Menge,...
Read More