Das Canon HDbook – mein neues Fotobuch (Teil 3)

Das Beste gleich zum Anfang: Das Fotobuch Canon hdbook liegt vor mir und das Ergebnis ist so toll, dass sich der Aufwand beim Erstellen gelohnt hat.

Das Fotobuch nimmt Form an

Auch bei Canon muss man sich eine Software herunterladen, was aber den Vorteil hat, dass man die Projekte speichern kann und nicht alles auf einmal machen muss. Zur Zeit hat die Software dieses herbstliche Motiv.

bildschirmfoto-2016-10-20-um-21-46-46

bildschirmfoto-2016-10-20-um-22-04-26

Beim Klick auf neues Projekt erstellen, öffnet sich das Programm und man kann entscheiden, ob man eine Vorlage benutzen möchte oder alles selbst zusammenstellt. Ich habe beides ausprobiert, aber die Autoauswahl ist nicht so meins, obwohl sie natürlich schneller geht. Am Ende sollte man sich überlegen, ob man Kompromisse eingehen will oder ein fast perfektes Buch bevorzugt.

Aber zurück zum Erstellen: man speichert alle ausgewählten Bilder in einem Ordner (ganz links auf dem Screenshot zu sehen) und zieht diese dann von dort auf die entsprechenden Seiten. Achtung: die Fotos sollten direkt auf dem PC oder Laptop sein, weil das Programm darauf zurückgreifen muss. Wenn man zwischendurch das Projekt liegen lässt, verschwendet man Zeit beim Suchen nach dem Datenträger.

bildschirmfoto-2016-10-20-um-22-05-18

 

Als ich endlich die Bücher fertig hatte, konnte ich sie in den Warenkorb legen und bestellen.

bildschirmfoto-2016-10-20-um-21-47-02

 

Beim Einlösen des Gutscheins hat mir die Hotline geholfen, die wirklich gut erreichbar war.

Der Druck der Fotobücher erfolgt in Österreich, denn (soweit ich weiß) nur dort gibt es die hochwertige Druckmaschinen. Das Porto ist aber nicht teurer und auch die Lieferzeit verlängert sich nicht. In seinem Konto kann immer den aktuellen Stand sehen, denn natürlich ist man gespannt auf das Ergebnis.

Super-Fotobücher

Wie schon erwähnt – der Ergebnis ist hervorragend. Die Fotoqualität ist überzeugend und die neuartige Bindung macht das Ansehen leicht.

screen_03412294-10

Bindung

 

Ein wenig habe ich mich geärgert, weil ich den Buchrücken nicht beschriftet habe. Ein Warnhinweis wäre hilfreich gewesen (aber vielleicht habe ich ihn auch übersehen). Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Man sieht dem Buch die Qualität an und der höherer Preis im Vergleich zu anderen Anbietern ist gerechtfertigt. Ich habe im Vergleich auch noch ein anderes Buch erstellt und mich dann geärgert. Das Geld erschien mir herausgeworfen.

Mit dem Buch wird Online eine Datei geliefert, eine weitere Bestellung ist auf dieser Grundlage möglich.

Hier noch ein unperfektes Video.

 

Mein Resümee: absolut empfehlenswert.

Hier findet Ihr das Fotobuch: http://www.canon.de/hdbook/

Teil 1 – Fotobuch erstellen

Teil 2 – Fotobuch – es wird ernst

Ich habe von Canon einen Gutschein bekommen, den ich für die Erstellung genutzt habe. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst.

Written By
More from Kerstin

Hamburg: Schöne Aussicht von der Krugkoppelbrücke

Ein Alsterspaziergang ist immer eine gute Idee, selbst im Winter oder bei trüben...
Read More