Auf Sissi’s Spuren – Achilleion auf Korfu

Königin Elisabeth auf Korfu

12 Bücher habe ich über Sissi, man kann also sagen, dass ich ein Fan bin. Schon vor der Wende konnte ich die Biographie von Brigitte Hamann lesen (es hat seine Vorteile, wenn man in einer Bibliothek arbeitet), auch weil ich wissen wollte wie korrekt die Filme mit Romy Schneider sind. Damals war sie eine Sehnsuchtsfigur, Romy und Sissi (ich weiß, dass man eigentlich Sisi schreiben müßte) und die Orte ihres Lebens stehen auf meiner Reiseliste. Wien, Mayerling – das war schnell erledigt. Aber auf Korfu, der Insel auf der sie ihre „Krankheit“ kurierte, musste ich bis zum letzten Jahr warten. Aber es hat sie gelohnt, denn ist Korfu meine griechische Lieblingsinsel geworden. Wir haben ein kleines Countryhotel direkt am Meer gewählt, waren am Beginn der Saison dort und hatten nur tolle Erlebnisse. Leider lag Sissis Schloß auf der anderen Seite der Insel und als Nicht-Autofahrer war ich auf das Wohlwollen meiner Begleiter angewiesen, die Museen und Auto fahren im Urlaub nicht so gut finden.

Da ihr meinen Beitrag lesen könnt, habe ich meinen Wunsch (Willen) durchsetzen können. Aber genug der Vorrede, ich möchte Euch meine Bilder vom Achillion zeigen. Das Schloß ist im Pompejischen Stil erbaut. Elisabeth hat seine ganze Einrichtung, mit Darstellungen und Statuen aus der griechischen Mythologie, bestimmt. Sie, die das antike Griechenland verehrte, hat den Palast „Achillion“ genannt, zu Ehren des homerischen Helden Achilles, dessen Kraft und göttliche Schönheit sie bewunderte. Auch deshalb findet man sehr viele Statuen im Garten, den ich heute zeigen möchte. 

Der Garten von Achillion

Das Schloß – wir hatten Glück, dass nicht so viele Touristen dort waren

 

Hier eine Statue von Sissi, die allerdings erst nach ihrem Tod dort aufgestellt wurde. Sie steht am Eingang des Schlosses



Was für ein Blick. Leider war die Terrasse gesperrt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Mittelpunkt die Statue von Achilles

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Achilles in kämpferischer Pose

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Garten ist wirklich wunderschön. Überall gibt es kleine stille Plätze und überraschende Anblicke, ich hätte dort ewig bleiben können.

Im Innern des Palastes

Habt Ihr den „Sissi“-Film mit Romy Schneider gesehen ? Dort gibt es wirklich tolle Szenen von Korfu. Was nicht stimmt, sind die Innenaufnahmen, denn bei den Dreharbeiten sah es dort nicht so aus. Denn nach dem Verkauf wurde das Gebäude ein diplomatischen Zentrum (unter Wilhelm II.), ein Lazarett im Ersten Weltkrieg, Sitz der deutschen Besatzungsmacht im Zweiten Weltkrieg und später sogar zum Spielcasino. Erst sehr spät baute man es zu einem Museum aus.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Deshalb findet man heute nur wenige Dinge aus der Sissi-Zeit. Diese richtete das Schloss nach ihren Wünschen ein (eine große finanzielle Belastung für den Kaiser). Möbel wurden antiken Vorbildern im pompejanischen Stil nachempfunden, was sich als äußerst unbequem herausstellen sollte. Die für Franz Joseph vorgesehenen Räume wurden mit modernen Möbeln ausgestattet (der Kaiser besuchte seine Frau dort niemals).

Heute beeindrucken vor allen die Gemälde und die prachtvolle Eingangshalle. Allein dieser Anblick lohnt den Besuch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Meine Empfehlung: nicht entgehen lassen. Es ist ein tolles Schloss und ein Muss für alle Sissi-Fans.

Informationen zur Besichtigung

Das Achilleion ist ein Palast auf Korfu bei Gastouri, etwa sieben Kilometer südlich der Inselhauptstadt Korfu, den die österreichische Kaiserin Elisabeth in den Jahren 1890–1892 erbauen ließ.
Adresse: Achillion, Achilleio, Griechenland
Eröffnet: 1891

Öffnungszeiten: 

Telefon: +30 2661 056210