Gefahr im Internet – Hände weg von Infurn

Auf meinem alten Blog habe es viele Anfragen zu meinem Beitrag, deshalb poste ich ihn hier mit allen Kommentaren noch einmal. Soweit ich das sehe, ist die Lage noch immer nicht geklärt. Den Webshop habe ich nicht mehr gefunden.
Hände weg von Infurn

UPDATE – Mai 2014:
Bitte lest die Kommentare um den aktuellen Stand zu erfahren. Ich habe mein Geld bekommen. Der Weg – den gesamten Emailverkehr an meine Sparkasse übergegeben und die haben sich gekümmert. Offensichtlich erfolgreich. Nach rund 8 Monaten war mein Geld wieder auf dem Konto. Ich hatte wohl viel Glück !

Ein paar Dinge vorn weg:
– was ich hier poste, kann ich belegen. Mit Emails, Gesprächen auf dem Anrufbeantworter usw.
– mir war vollkommen bewußt, dass es sich um Repliken handelt
– leider habe ich die Berichte im Fernsehen über diese Firma und das Schwarzbuch zu spät gesehen
– wie es der Titel sagt, das ist der Teil 1, den ich in der Hoffnung poste, doch noch zu meinem Recht (Geld) zu kommen
– wenn Ihr Schadefreude empfindet, so muss ich damit leben

Zu meiner Geschichte. Im Februar 2013 wollte ich mir einen Eames Plastic Chair kaufen und musste feststellen, dass die Lieferzeiten von Vitra recht lang waren. Deshalb habe ich im Internet gesucht und eine Seite entdeckt, die eine sofortige Lieferung versprach. Nach ein-zwei Tagen Bedenkzeit habe ich dann einen gepolsterten Stuhl bestellt.

Am 4.2.2013 bekam ich folgende Email:

wir freuen uns, daß du dich für unsere exklusiven Designermöbel entschieden hast und bedanken uns für deine Bestellung. Diese Email enthält alle wichtigen Angaben deiner Bestellung und einen Download-Link zur Proforma-Rechnung.
Den aktuellen Produktions- und Lieferstatus deiner bestellten Ware kannst du ganz einfach in deinem persönlichen Kundenkonto einsehen. Melde dich dazu mit deiner Emailadresse und deinem Passwort unter http://www.infurn.com an.
Viele Grüße,
dein INFURN-Team

Das Geld wurde sofort abgebucht und der Liefertermin war nicht mehr sofort, sondern April 2013.
Spätestens zu diesem Zeitpunkt, sollte man zurücktreten und sein Geld zurückbuchen lassen.
Das ist in einer gewissen Frist ohne Problem möglich. Dummerweise habe ich das nicht gemacht.

Nachdem ich meine Verwunderung per Email geäußert habe, kam diese Email:

vielen dank für Ihrer Kontakt bezüglich Ihre Bestellung mit Nummer AU xxx
Ich bitte Ihrer Verzeihung für die Verspätung unsere Antwort. Ich habe Sie unter die Nummer xxxx versucht zu erreichen,leider ohne Erfolg. Ich habe Ihnen aber eine Nachricht hinterlassen.
Ihre Lieferzeit würde für die Woche zum 15/04/2013 geplant. Anbei gibt auch ein Kopie Ihrer Proforma-Rechnung.
Die normale Lieferzeiten unsere Produkte dauert zwischen 10-18 Wochen. Unsere Logistikabteilung bemüht sich, die Produktions- und Lieferpläne zeitnah zu koordinieren: der damit verbundene Aufwand bezüglich Lieferpläne ist enorm groß. Wir tun unser Bestes um die vorgenommenen Liefertermine einzuhalten. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
Wir glauben, dass Sie mit der Qualität unserer Produkte sehr zufrieden werden.
Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Temi O.

Soweit so schlecht. Zu diesem Zeitpunkt habe ich zufällig den Beitrag beiWDR entdeckt.

Was die nette Dame von Infurn nicht sagt: diese Firma darf in Deutschland nichts liefern. Sie hat keinerlei Vertriebsrechte an den Produkten, die sie anbietet. Mag sein, dass andere Länder keine Schwierigkeiten machen, aber in Deutschland ist diese Firma nicht berechtigt Möbel zu liefern.

Ich habe dann geboten, den Stuhl nach Holland liefern zu lassen, aber keine Reaktion.
Natürlich nicht.
Die Emails und Anrufe gingen hin und her, Versprechen, Vertröstungen, Lügen – bis Juni habe ich mir das gefallen gelassen.

Am 27. Juni 2013 hat wiederum Fr.Mueller folgendes geantwortet:

Sehr geehrte Frau xxx,

vielen Dank fuer Ihre E-Mail.

Wir haben heute versucht Sie unter der Telefonnummer xxx um 08:34 zu erreichen, jedoch leider ohne Erfolg.
Des weiteren haben wir Ihren Brief erhalten und Ihre Bestellung nun storniert, um die Rueckerstattung des Betrags von 230.30 EUR zu beantragen.
Bitte beachten Sie, dass dieser Vorgang bis zu 30 Werktage (bis 8.08.13) in Anspruch nehmen kann.
Bitte kontaktieren Sie uns jederzeit, falls Sie weitere Fragen zu unserem vielseitigen Angebot haben.
Mit freundlichen Gruessen,
Fr. Mueller

Man beachte – Abbuchung sofort, Rückzahlung 30 Werktage.

Wie es weitergeht – Teil 2 folgt.
Wenn Ihr Ähnliches erlebt hat oder Tipps habt, ich freue mich auf Eure Kommentare.

Hier die tolle Internetseite:

http://www.infurn.com

Hier die Erfahrungen anderer:

http://schwarzbuchinfurn.wordpress.com

 

KOMMENTARE

  1. Fabian

    Hallo, und ohne Schadenfreude. Mein Architekt hatte mir empfohlen, bei Infurn ein paar Produkte zu bestellen. Inzwischen habe ich sie nochmal woanders gekauft und warte noch auf einen refund von Infurn. Am liebsten möchte ich aber erfahren, wo sich diese Verbrecher befinden. Ich würde dann hinreisen, egal wohin, und … sagen wir, im direkten persönlichen Kontakt die Sache klären. Nein, keine Gewalt. Hab schon mal was Ähnliches gemacht mit solchen Typen: die finden dann ihr Auto dessen Räder sie von mir kaufen können. Sehr befriedigend. Wo finde ich sie?

  2. Rita

    Hallo Kerstin,
    glaub nicht, dass da was passiert, die Kommentare auf Schwarzbuch sprechen doch für sich! Ich habe es nach einem beschriebenen Fall ebenfalls mit Hilfe meiner Bank geschafft, das Geld zurück zu bekommen. Es hat zwar Zeit und ganz viiiiiele Nerven gekostet, aber das war es Wert. Den miesen Typen Geld schenken – NIEMALS!!! Es reicht schon, wenn sie mit meinem Geld einen kostenlosen Kredit hatten und in den 8 Monaten mit dem Geld arbeiten konnten….. Werde den Blog weiter verfolgen und drücke die Daumen!

    • Tina

      Hallo, ich werde mal ein Update machen. Bei mir is es so, dass ich inzwischen einen weiteren Anruf bekommen habe und mein Geld endlich da ist. Aber man muss dran bleiben und darf nicht aufgeben. Allerdings dürfte das Ganze bei uns einfach nicht erlaubt sein. Meine Sparkasse hat zum Beispiel schon von denen gehört, das sagt ja alles.

  3. Lisa

    Ich habe vor einem Jahr, im März 2013, 2 Eileen Grey-Beistelltischchen bestellt, und wie gefordert per Vorauskasse bezahlt. Der Liefertermin wurde mehrfach verschoben, auch nach Stornierung (im November 2013) trotz Zusage das Geld bisher noch nicht retourniert.
    Der Europäischen Verbraucherzentrale gegenüber hat infurn behauptet, man habe mir den Betrag zurückbezahlt; das ist eine glatte Lüge, denn mein Konto weist keinen Zugang von infurn (oder, wie sie sich jetzt nennen, designfurn) auf.
    In der Verbrauchersendung des Österreichischen Rundfunks war ich unter den interviewten KonsumentInnen.
    Unser Fazit: Finger weg von Infurn/ designfurn !
    Ganz abgesehen von betrügerischer Kundenver***ung gilt für alle Firmen, die per online shops Nachbauten von urheberrechtlich geschützten Designermöbel anbieten, folgendes: Die Firmen betreiben laut EuGH Urteil vom 21.06.2012 eine “gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke” (s. dazu EuGH-Urteil vom 21.06.2012). Nachzulesen unter dem bezgl. infurn/designfurn enorm hilfreichen link zu schwarzbuchinfurn

  4. Freia

    ich habe im Juli 2013 eine Lampe bestellt und wurde in der gleichen Art vertröstet wie meine Vorredner. Es ist nicht zu glauben, dass man diese Seite nicht einfach sperren kann, wenn doch die Türken das können.
    An wen wendet man sich?
    Ich habe mein Geld noch nicht zurück, habe aber vor mich an die Kripo zu wenden. Wirtschaftskriminalität ist doch beim Intenethandel ein großes Thema. Vielleicht brauchen die ja nur mal jemanden, der klagt.
    Der Tipp mit sich an die Bank zu wenden ist gut; das versuche ich ebenfalls.

    • Tina

      Hallo, ich glaube das es sehr viele klagen gibt. angeblich auch über den europäischen Gerichtshof. vielleicht kann man sich mal an wiso wenden? die gehen doch solchen fällen nach. ich kann auch nur empfehlen, sie dauernd anzumalen. ich habe es eine zeitlang 2 – 3 mal die Woche angemailt, man muss dranbleiben.

  5. Claus Ute

    Ute 17.04.2014

    Hallo, bin leider erst heute auf das “Schwarzbuch” gestossen. Hatte in Sachen infurn recherchiert, weil ich schon seit geraumer Zeit sehr skeptisch bin.
    Ich habe am 03.11.2013 eine Designer Stehlampe u. ein Eileen Grey-Beistelltischchen bestellt. Habe mit Kreditkarte gezahlt. Ein paar Tage nach meiner Zahlung u. meiner anschliessenden Nachfrage des Liefertermins, teilte man mir per mail mit, dass keine Zahlung bei infurn eingegangen sei. Dummerweise habe ich die Zahlung ein 2. Mal getätigt, in der Annahme, dass die 1. Zahlung nicht funktioniert hat. Von infurn hörte ich dann nichts mehr, obwohl ich mich mehrere Male meldete.
    Als ich eine Woche später mein Kreditkartenkonto prüfte, musste ich tatsächlich eine doppelte Abbuchung feststellen. Nun setzte ich Alles daran, per mail u. per Telefon, diesen überbuchten Betrag zurück zu erhalten. Ich drohte auch juristisch vorzugehen. Ein paar Wochen vergingen u. ich dachte, ich müsste das Geld in den Wind schreiben. Dann erhielt ich von einem infurn-Mitarbeiter einen überraschenden Anruf. Man bestätigte mir den überbuchten Betrag u. versicherte mir, die Summe von über 200€ in den nächsten Tagen zurück zu buchen. In der kommenden Woche erhielt ich tatsächlich den zu viel gezahlten Betrag zurück.
    Doch nichts desto trotz, auch ich warte nun seit 5 Monaten auf meine bestellten Artikel.
    Die Lieferung sollte Mitte März 2014 erfolgen. Als ich Ende März nachfragte, hiess es: die Lieferung verzögert sich u. Sie bitten um Entschuldigung. Ein neuer Liefertermin wurde nicht bekannt gegeben, dafür hat man mir aber das Angebot gemacht, 10% von der Gesamtsumme zu erlassen, nicht in bar, sondern für evtl. spätere Einkäufe bei infurn.
    Dieses Angebot nahm ich nicht an, denn nun bestätigte sich mein Misstrauen, mit derartigen Praktiken Kunden fest zu nageln. Mir war klar, dass, wenn ich das tue, meine Bestellung nicht mehr stornieren kann. Getreu dem Motto “mitgegangen – mitgefangen”.
    Bevor ich heute hier recherchiert habe, habe ich bei infurn noch einmal nachgefragt, wann denn meine Artikel endlich geliefert werden sollen. Mal sehen wie die Antwort ausfällt.
    Inzwischen ist mir aber klar, ich werde mich nicht weiter vertrösten lassen, sondern meine Bestellung stornieren und mich bemühen mein Geld zurück zu bekommen, und wenn es sein muss, auch mit juristischer Hilfe.
    Solchen unseriösen Anbietern, die sich Verkäufer nennen, muss unbedingt das Handwerk gelegt werden und jeder Betrogene sollte Alles daran setzen zu seinem Recht zu kommen!
    Ich werde von dem weiteren Fortgang berichten.

      • Simone

        Wir haben im Dez. 2012 sechs Y-Chairs bestellt. Nach mehrmaliger Terminverschiebung bekamen wir im Juli 2013 tatsächlich zwei der Stühle, der Rest würde noch geliefert. Leider hatten beide Stühle Risse und der erste brach bereits nach noch nicht einmal 14 Tagen. Nach vielfachen E-Mails mit der Androhung rechtlicher Schritte hatte sich dann auch mal jemand bei uns gemeldet – und nach dem ersten Klingeln wieder aufgelegt, dann folgte das “Wir haben Sie telefonisch nicht erreicht…-Mail und wieder die Androhung rechtlicher Schritte. Ich weiß nicht, wie oft wir reklamiert haben …. doch, wir haben tatsächlich auch alle 6 Stühle bekommen – aber auch die waren nicht fehlerlos. Irgendwann wollte ich unser Geld zurück, und dann hatte ich eine sehr freundliche Frau Bott am Apparat, die mich bekniete und mir hoch und heilig versprach, Ersatz zu liefern. Nachdem wir immerhin 4 passable Stühle haben, sieht es so aus, als hätten wir im Vergleich zu anderen noch Glück gehabt.

  6. Viktoria

    Hallo,
    ich gehöre zu der Kohorte, die mit dem Infurn zufrieden ist 😉
    Habe Ende September 4 Kartell Stühle bestellt und Mitte Dezember die geliefert bekommen.
    Eigentlich es steht doch auf der Seite schwarz auf weiß, dass die Firma 10 bis 18 Wochen Lieferzeit hat (so wie jede andere Möbelfirma).
    Die Stühle sind perfekt und ich bin super glücklich.
    Sorry 😉

    • Gratulation. Ich glaube, dass jeder weiß wielange man warten muss. Nur dann soll man es bei der Bestellung sagen und es nicht nach dem Einzug des Geldes ändern. Zu den Kartell Stühlen kann ich nichts sagen, aber die Eames Stühle dürfen eindeutig nur von Vitra vertrieben werden.

  7. Tischi

    Heute habe ich diese Mail bekommen. Sieht nicht so aus als ob man sein bezahltes Geld wieder bekommt:

    Dear Customer
    We apologise for any inconvenience caused to you in the past, especially since the beginning of May 2014 regarding your outstanding order.

    Unfortunately infurn.com has suffered financial difficulties due to the loss of several business partners from February 2014 onwards.

    Please be advised that the group of companies behind the web shop infurn.com have instructed UHY Hacker Young LLP (Turnaround and Recovery Specialists) to review the financial position of the group of companies.

    Due to UHY Hacker Young LLP’s review of the financial situation of the group and after discussions with them, it is apparent that the group of companies are insolvent and shall all be entering an insolvency process.

    Due to the impending Liquidation of Infurn Limited, the service company of the group which ran the business of customer support, you were not informed of this situation. Infurn Limited ceased trading on 2 May 2014 as they were dependent on funding from the trading company of the group, Livingdesign SL.

    We are in the process of instructing lawyers/insolvency experts in Spain with the assistance of UHY Hacker Young LLP to assist with the restructuring of Livingdesign SL.

    However, in the meantime, it has been decided that a new operator, DSGN Sales and Support Facilities Limited will take over the web shop (Infurn.com) from 2 May 2014. The purpose of this company is to try to honour all existing customer orders, however at this stage we are unable to confirm our ability to do so.

    This company shall not be taking over any of the liabilities of the Infurn.com group and cannot provide any guarantee on delivery times of orders.

    We understand our customers? position but we kindly ask you to provide us with time in order to ascertain the level of outstanding orders and whether they can be fulfilled.

    You shall be contacted soon with a further update.

    Kind regards,
    INFURN Group

  8. Susi Hupfer

    Hallo liebe Infurn-Geschädigte,

    auch ich habe mich mal über Infurn schlau gemacht und dabei bin ich auf diese Seite hier gestoßen: http://www.webwiki.de/infurn.com. Hier finden sich noch unzählig viele weitere Geschädigte. Vielleicht kann man ja gemeinsam etwas erwirken!?
    Folgender Satz von Anonym ist auch sehr interessant (& alarmierend): “Die Europäische Verbraucherzentrale teilte jetzt mit, dass Infurn die Kommunikation mit Ihr eingestellt hat und empfiehlt eine Betrugsanzeige”

    Viele Grüße, Sigi

Written By
More from Kerstin

Nachgelesen: über Marie Kondo’s „Magic Cleaning“

In letzter Zeit war es hier etwas ruhiger, was vor allem an...
Read More