exclusive green fashion – das Modelabel SKRABAK aus Halle

Hinter dem Label „Skrabak – exclusive green fashion“ verbirgt sich die Designerin Franka Skrabak. Nach dem Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein machte sie sich 2014 selbstständig und vertreibt nun ihre Mode online und in ihrem Laden in Halle. Auf unserem Rundgang durch die Stadt machten wir dort einen kurzen Stop und schauten uns um.

Was macht die Mode von „Skrabak“ aus ?

SCHÖNHEIT

„Klassische Schnittkunst – wir lieben Klarheit:
Das ist unsere Schönheit.

Klare, lineare Schnittführung mit einem Hauch Verspieltheit und einer Portion Extravaganz, das macht die Kleidung von SKRABAK aus. Alte Schnittklassiker werden neu interpretiert und weiter entwickelt. Neue Schnittlösungen werden gefunden und verbinden so die einzelnen Kollektionen miteinander.
Die Frau darf feminin und emanzipiert, stark und lieblich, schlagfertig und ruhig zugleich sein.
Spielerische Details reihen sich an traditionelle Verarbeitungstechniken. Paspeltaschen, Faltendrappierungen, unterschiedliche Kragenlösungen, fließende Formen – ein Potpourri an Gestaltung.

Wir lieben Klarheit und möchten, dass Sie unsere Kollektionen immer wieder neu miteinander kombinieren können!“(skrabak.de)

Ein toller Ansatz für alle die ihren Kleiderschrank optimieren möchten und nicht unwichtig bei der Mode, die im gehobenen Preissegment liegt. Hier gibt es keine Massenproduktion, sondern „Made in Germany“ im besten Sinne. Skrabak läßt im Erzgebirge fertigen, legt großen Wert auf hochwertige Verarbeitung. „Wir stehen für Qualität und möchten dies mit Ihnen teilen, damit Sie unsere Mode lange tragen können!“, das ist ihr Motto und wenn man sich im Laden umsieht, dann sieht man das sofort.

Auf der Berliner Fashionweek

In Halle erzählte Franka Skrabak, dass sie auf der Berliner Fashionweek ihre neue Kollektion vorstellt und dort habe ich ihren Stand besucht. Dort stellte sie ihrer neue Kollektion „Salz“ vor.

14344786_1608383729462291_6038901818178169501_n

(Bluse Sarah 100% Baumwolle kbA mit exclusiven Salz Print von Franka Skrabak GOTS zertifizierter Tintendruck und 3D Pyramieden Knöpfen/Quelle: Facebook)

 

Mich interessierte in Berlin auch auch die Verbindung zu ihrer früheren Ausbildungsstätte Burg Giebichenstein, schließlich ist sie in der Stadt Halle geblieben und hat dort ihr Geschäft eröffnet

IMG_8425

 

„Meine Verbindung zur Burg ist zwar noch da, doch durch die intensive Zeit im Label, ist nicht viel Zeit, um einen intensiven Kontakt zu pflegen. Doch von Herrn Unterfrauner, der Leiter der Siebdruckwerkstatt, werde ich immer noch beraten, was Drucke betrifft. Mit Bettina Göttge-Krogmann besteht auch ein sehr gutes Verhältnis und sie steht mir immer bei Textilfragen bei. Außerdem habe ich noch immer engsten Kontakt zu den wissenschaftlichen Mitarbeitern aus dem Textildesign.“

„Zur Mode ist das Verhältnis nicht abgeflaut, sondern es ist einfach so, dass wenn man sein Studium abgeschlossen hat, brauchst man gestalterisch keine, bzw. kaum noch Hilfe. Es dreht sich dann eher um Hilfestellung bei Stofffragen, Lieferanten von guten Bio-Qualitäten usw. Frau Fiedler aus der Schnittgestaltung konnte ich allerdings auch immer frei Fragen stellen. Sie half immer gerne weiter. Da ich nun schon im 3.Jahr selbständig bin, sich die Abläufe wiederholen und die Stofflieferanten fest stehen, hole ich mir kaum noch Rat von der Burg. Es ist eher eine freundschaftliche Verbindung entstanden. Bei Vernissagen in meinem Showroom, bei Veranstaltungen oder zur Modenschau kommen die, die mich immer schon unterstützt haben gerne vorbei.“

 

IMG_8424

 

Vielleicht seit Ihr neugierig geworden, auch wenn der Bericht sehr kurz ist. Aber auf der Fashionweek geht es oft unruhig zu und man will so viel sehen. Ich habe festgestellt, dass es auch in Berlin ein Geschäft gibt, das die Mode führen soll. Vielleicht schaue ich demnächst dort vorbei. Die Salz-Kollektion gefiel mir nämlich sehr gut, zumal die Farben und Muster absolut meine sind.

Das Treffen fand bereits in vergangenen Jahr statt und die Fotos mit Franka und Bianca Isidora Paolucci entstanden im Juni 2016 auf der Berliner Fashionweek. Vielen Dank !

SKRABAK – exclusive green fashion
Inh. Franka Skrabak
Oleariusstraße 1
06108 Halle­

info@skrabak.de

Written By
More from Kerstin

#wegdamit – Gegenstände, die Trauer und Bedauern auslösen?

Ich freue mich, dass die Beiträge zum Aufräumen, Ausmisten und Minimalismus so...
Read More