Filmtourismus – Besuch auf Alcatraz

Im Jahr 2006 habe ich zum ersten Mal einen USA-Urlaub gemacht, der sich um Film- und Fernsehlocations drehte.

Die erste Station war San Francisco, dort habe in einem hübschen kleinen Hotel gewohnt, von dem ich alle meine Ausflüge begann. Damals war es noch nicht ganz so leicht, sich über die Orte zu informieren, aber was ich sehen wollte, habe ich gefunden. Fast einen ganzen Tag nahm dabei die Besichtigung von Alcatraz ein, denn wie man ja weiß, befindet sich das Gefängnis auf einer Insel und die Touristen werden per Boot dorthin gebracht.

alcatraz-0706

alcatraz-0708

alcatraz-0709

alcatraz-0711

alcatraz-0713

Das Hauptgebäude sieht genauso aus wie in den Filmen. Gedreht wurden hier u.a. „The Rock“ mit Sean Connery und Nicolas Cage, ein Actionfilm, den ich mir immer wieder ansehen kann, wenn er im TV läuft. Aber viel wichtiger sind die Filme „Der Gefangene von Alcatraz“mit Burt Lancaster und „Flucht von Alcatraz“ mit Clint Eastwood. Ich habe mir nach meinem Besuch auch die DVDs gekauft und es ist schon merkwürdig die Filme anzusehen, wenn man vor Ort war.

Es wird auch eine Führung durch den Zellentrackt angeboten, wirklich erschreckend. Ich weiß nicht, ob man die Zellen inzwischen besser/anders eingerichtet hat, ich hoffe es.

alcatraz-0718

alcatraz-0722

alcatraz-0723

Natürlich wurde auf Alcatraz auch fürs Fernsehen gedreht und mich haben besonders die Szenen des „California Clan“ (Santa Barbara) interessiert. Entstanden sind Szenen zur Storyline  mit Mason, Julia, Warren und Cassie. Wem das nichts sagt, Gordon Thomson, Jack Wagner, Nancy Lee Grahn und Karen Moncrieff.
Für eine Soap waren es wirklich sehr aufwendige Dreharbeiten, die direkt vor Ort stattfanden.

1912048_740396549313468_545880770_n

600322_442612562425203_1718286344_n

10351969_800466166639839_9222423694201611008_n

102991m

Die Storyline wurde im Jahr 1991 gedreht, ist immer noch sehenswert. Auch hier – sehr viel authentische Szenen. Die Soap kommt später noch einmal vor, falls Ihr wieder vorbei schauen wollt.

Einen politischen Aspekt möchte ich nicht unerwähnt lassen. Als DDR-Bürger hörte man damals viel über den Kampf der Indianer in den USA, die Alcatraz besetzt hielten. Am 20. November 1969 kam ein Boot mit 89 amerikanischen Indianern an der Insel an, die 19 Monate lang blieben. Viele Filmstars wie Jane Fonda, Anthony Quinn und Marlon Brando besuchten die Insel und zeigen damit ihre Solidarität. Die Inschrift von damals ist noch immer zu sehen. Wer etwas mehr darüber erfahren möchte, sollte sich das Buch „Weil ich Jane Fonda bin“ besorgen, das wirklich sehr interessant ist.

alcatraz-0725

 

 

Hier ein paar Informationen, wenn Ihr Euch die Insel ansehen wollt. Die Tickets kann man hier buchen.
Die Tour startet am Pier 33, das man am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von San Francisco aus erreicht.

– San Francisco City Bus (MUNI)
The following SF Municipal Railway (MUNI) bus lines stop within three blocks of the Landing at Pier 33:
– F Line streetcar, The most direct route. Use the Bay Street stop.
– #10 Townsend bus (Weekdays only, ending at 7 p.m.)
– #15 Third Street bus
– #82X Presidio & Wharves Express bus

Aber am besten Ihr erkundigt Euch vor Ort im Hotel oder an der Touristinfo.

Das Buch „Weil ich Jane Fonda bin“ gibt es nur noch antiquarisch.

419Q7TXcGWL._SX290_BO1,204,203,200_

Written By
More from Kerstin

Mit dem Porsche in die Weinberge

Hört sich interessant an, oder ? Ich hoffe, denn mit einem Porsche...
Read More