Halbzeit für Ayse Erkmen „On Water“ auf «Skulptur Projekte» in Münster

350.000 Besucher zur Halbzeit von «Skulptur Projekte»


Die internationale Open-Air-Ausstellung «Skulptur Projekte» in Münster hat eine positive Zwischenbilanz gezogen, seit der Eröffnung am 10. Juni wurden rund 350.000 Besucher verzeichnet, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten. Die «Skulptur Projekte» findet alle zehn Jahre in Münster statt und ist noch bis 1. Oktober zu sehen. Besuchermagnet ist den Angaben zufolge die Steg-Installation der türkischen Künstlerin Ayse Erkmen, die in einem stillgelegten Becken am Dortmund-Ems-Kanal eine Unterwasser-Brücke hat legen lassen. Das Projekt mit begehbaren Übersee-Containern hat über zwei Jahre Planungszeit beansprucht und mehrere Architekten, Statiker, Feuerwehr und Stadt Münster beschäftigt.

Ich hatte vor den Kanal zu überqueren, aber das Wetter war an diesem Tag so schlecht, dass ich verzichtet habe. Bei Starkregen wollte ich wirklich nicht ins Wasser zu fallen, was sicher ein Schauspiel gewesen wäre. Passiert wäre sonst nichts, denn aus Sicherheitsgründen gibt es dort einen Taucher und Rettungsschwimmer. Geöffnet ist der Steg leider auch nur bis 20 Uhr, maximal 60 Personen dürfen ihn zur gleichen Zeit betreten. Bei schönem Wetter gibt es lange Warteschlange, auf meinen Fotos ist die Menge überschaubar 🙂

Finden kann man die Installation in der Nähe des Bahnhofs. Am besten läuft man dorthin, denn die Straßen sind durch Umleitungen total verstopft. Vom Bahnhof braucht man rund 10-15 Minuten.
Die korrekte Adresse:
Hafenweg 24, 48155 Münster

Es gibt dort auch Restaurants mit Außen-Terrassen, falls man das Treiben beobachten möchte.
Eine absolute Empfehlung von mir.

Written By
More from Kerstin

Lost Place – Plänterwald in Berlin

Die Reste des früheren Vergnügungsparks kann man getrost als „Lost Place“ bezeichnen....
Read More