In 45 Sekunden über den Dächern von Frankfurt am Main

Was macht man an einem Tag in Frankfurt am Main ? Meine Antwort möchte ich in den nächsten Tagen geben, beginnend mit einem Blick aus der Höhe von 200 m.

Der Maintower

Die Skyline der Stadt sieht man schon vom Flugzeug aus und einer der höchsten Türme ist der Maintower. Aber ihn unterscheidet etwas von den anderen Hochhäusern – er ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Auch deshalb sollte man bei schönem Wetter unbedingt auf diesen Turm.

IMG_8194

Wie kommt man auf den Tower ?

Ich hatte einen einfachen Plan von der Frankfurt Information und bin damit in der Innenstadt gut vorangekommen. Also mit der S-Bahn zur Taunusanlage, 5 Minuten in Richtung Neue Mainzer Straße laufen und bei Bedarf einen der vielen Banker fragen. Oder die Polizisten (als man Berlinerin ist man den Anblick von soviel Polizei nicht gewöhnt). Wenn man lange Schlangen erwartet, dann wird man enttäuscht. Vor mir eine kleine Gruppe von Studenten und eine Frau an der Kasse, die mit der Technik kämpfte. Es kamen die üblichen Anweisungen – Stecker ziehen, neu starten usw. Ich begann mich zu fragen, ob es eine so gute Idee ist, da hochzufahren. Ehrlich. Schließlich – nach fast 10 Minuten – ging es los. Mit Hilfe der Frankfurt Card gab es ein ermäßigtes Ticket von 5,20 Euro (laut Prospekt 4,50), dann musste man durch eine Sicherheitskontrolle zum Fahrstuhl.

IMG_8171-2

54 Stockwerke in 45 Sekunden

Glücklicherweise war es kein gläserner Fahrstuhl, sonst hätte ich vielleicht Angst bekommen. Auch so war es merkwürdig genug, nach nicht einmal einer Minute in einer Höhe von fast 200 Metern zu sein. Man steigt aus, läuft eine kleine Treppe hoch und dann steht man auf einer runden Plattform im Freien. Nur eine durchsichtiges Balustrade, an die man direkt herantreten kann. Von dort blickt man auf Ebene des Turms herunter, wo der Fahrstuhl hält. Es kann also eigentlich nichts passieren und das Springen würde auch nichts bringen, aber mir hat das schon genügt. Es hat eine Weile gedauert, bevor ich mich direkt an den Rand getraut habe und lange hielt ich es nicht aus. Aber das war auch nicht nötig, denn man hatte von überall einen guten Blick, wenn  einem nicht die Selfiemaker ins Blickfeld liefen.

Die meisten Fotos habe ich mit dem iPhone gemacht, nur eine paar Bilder mit der Olymps Pen und dem Teleobjektiv.

IMG_8183-2

 

Blauer Himmel und weiße Wolken

Fotografisch gesehen war der Himmel fast zu blau, zum Glück zogen ein paar weiße Wolken ins Bild. Die Sicht war gut, aber etwas diesig, sehr weit konnte man nicht sehen. Aber dafür waren die Details der Hochhäuser, Brücken usw. sehr gut zu erkennen. Leider war nur die Hälfte der Plattform zugänglich war und die Motive nicht so unterschiedlich.

Was meint Ihr ? Gefallen Euch die Bilder ?

IMG_8180

 

IMG_8182

 

IMG_8184-2

 

IMG_8185-3

 

IMG_8186-2

 

IMG_8176-2

Adresse

MAIN TOWER
Neue Mainzer Straße 52 – 58
60311 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten

Plattform: im Sommer

So – Do: 10 – 21 Uhr

Fr und Sa: 10 – 23 Uhr

Written By
More from Kerstin

Segeln auf der Ostsee

Es waren nur 4 Tage, aber die waren so voll von Emotionen...
Read More