Lesefreude mit dem „Rocklexikon der DDR“ von Götz Hintze

Mit meinem Blog habe ich vor ein paar Jahren auf einer kostenlosen Plattform begonnen und festgestellt, dass dort noch einige interessante Beiträge schlummern. Ein paar erwecke ich nun wieder zum Leben. Das ist einer davon 🙂

rock-8179

Götz Hintze gab mir sein Rock-Lexikon vor ein paar Tagen und so hatte ich genug Zeit darin zu lesen. Zu meiner Überraschung wurde es eine Reise in die Vergangenheit. Viele Bandnamen hatte ich schon fast wieder vergessen (wie BERLUC) und bei anderen Biographien habe ich mich von Artikel zu Artikel gelesen. Toll, die Verlinkung, mit der man viele Verbindungen innerhalb DDR-Szene wieder lebendig macht. Und dann gibt es noch die „Best of 50 – DDR-Rock-Hits“ von 1975 bis 1989 (bzw. 1990 als DT 64-Liste).

rock-8183

Wie viele Songs konnte man damals mitsingen, verrückt. Welche Konzerte haben wir besucht und welche Poster hingen an unseren Wänden? An all das erinnert man sich beim Lesen bzw. Blättern in dem Buch. Wenn Ihr auch zu dieser DDR-Rock-Generation gehört oder einfach nur Musikfans seid, dann ist das ein Buch für Euch. Vielleicht fragt Ihr Euch auch ab und zu:

1. Was war euer erstes Ostrockkonzert?
2. Welche Ostrockband ist euch in frühester Erinnerung?
3. Welche Band würdet Ihr gern noch einmal live erleben?

rock-8184

Dann postet Eure Antworten hier auf dem Blog.

Es gibt auch eine Facebook-Seite zum Buch, die Ihr liken könnt. Darüber würde sich der Autor bestimmt sehr freuen.

rock-8175

Viel Spaß beim Posten wünschen Euch Götz und Kerstin

Mehr zu Götz Hintze gibt es auch auf dem Blog – Fragen an Götz Hintze – dort gibt es mehr Informationen über den Autor.

Written By
More from Kerstin

St. Daniel – ein faszinierender Blick aus dem Fenster

Allein der Blick aus meinem Balkonfenster würde ein ganzes Fotoalbum füllen. Mich...
Read More