Ich liebe Blogger-Events

p7030042

Wie Ihr seht, falle ich gleich mit der Türs ins Haus, aber es ist so.
Ich freue mich über Einladungen, nehme mir gern Urlaub um neue Dinge, Menschen, Orte und Städte kennenzulernen. Solche Events bieten viele Möglichkeiten zum Vernetzen, zur Werbung und dem Gewinn von neuen Lesern.  Am Ende stehen tolle Blogposts mit schönen Fotos. Es wäre eine Win-Win-Situation für alle Seiten – den Veranstaltern & Unternehmen, den Lesern und dem Blog.

Soviel in der Theorie, denn leider werde ich mit solchen Einladungen nicht überschüttet. Warum also steht man als Blogger nicht auf den Einladungslisten der Agenturen und Unternehmen?

Was ist den Agenturen wichtig ?

Die Reichweite, Berichte über die Events, die passende Leserschaft und Ausrichtung des Blogs. Natürlich gehöre ich nicht in die Gruppe der Hochzeitsblogger oder Mama-Blogger, so sind solche Events natürlich nichts für mich.

Welche Rolle spielt die Reichweite ? Es gibt kleine Blogs, die oft eingeladen werden. Es gibt Blogs, die die Teilnahme kurz erwähnen und dann nie wieder darüber etwas darüber berichten.

Liegt es an der Einstellung den Events gegenüber ? Zumindest würde ich nicht  Stöhnen und Jammern, weil ich schon wieder wohin müsse und so gar keine Freizeit mehr haben.

Wie professionell muss man ein Blog sein? Mein Blog ist privat, ich betreibe ihn „nebenbei“, aber mit viel Engagement. Das Blog-Layout ist modern, meine Fotos gut. Ich bin authentisch, denn ich gebe nicht vor etwas zu sein, was ich nicht bin.

Und trotzdem.

Als Blogger wünscht man sich Feedback. Einladungen und Anfragen wäre so ein Feedback oder auch eine Belohnung für die Arbeit am Blog. Wenn ich dieses nicht bekommen, ist dann mein Blog schlecht?

Fragen über Fragen, aber es beschäftigt mich. Ich würde mir wünschen, dass sich die Agenturen und Unternehmen auch für nicht so bekannte und große Blogs interessieren. Es wäre doch schön, andere Sichtweisen zu bekommen. Mich würde das freuen.

Wie seht Ihr das ? Das Bild stammt übrigens von einen Bloggerevent und einem Vortrag von MIMA. 

Eure Kerstin