Nach dem WORKSHOP ist vor dem BLOGGEN

Ich hatte versprochen über meine Bloggerworkshops des letzten Jahres zu berichten. „Kein Blog ist auch keine Lösung“ fand in Bremen statt, die Location habe ich schon vorgestellt. Hier mein Resümee.

Genau eine Woche nach dem Workshop (März 2013) geht nun auch mein kleiner Bericht online. „Kein Blog ist auch keine Lösung“ – so hieß der Workshop, den Sandra von „Blogland Bremen“ angeboten und organisiert hat. Ihr habe ich es zu verdanken, dass ich den Tag im „Bremer Amt“ verbracht habe und mit Katja von „Mädchen mit Herz“, Nele von “Pralinenwahnsinn“, Kathrin „Ein bisschen vegan“, Friesi von „Friesi kocht und backt“, Franzi vom “Gemüseregal“ und natürlich Sandra, über die Bloggerszene diskutierte, unsere Blogs analysierte und ein wenig Networking betrieb.

Ich hatte nicht vor, das Bloggen aufzugeben, aber in dieser Runde konnte man offen über seine Gedanken und Probleme sprechen, ein wenig Frust ablassen und vor allem seinen Blog beurteilen lassen.

Mir hat das sehr gut gefallen, diese Art von Feedback und Kritik habe ich mir gewünscht. Was und wie man die Vorschläge der anderen umsetzt, wird die Zeit zeigen. Ich glaube jeder Teilnehmer hat etwas von unserem Workshop mitgenommen und ich würde mich freuen, wenn wir uns in dieser Runde wiedertreffen könnten. Es wäre toll zu sehen, was aus uns und unseren Blogs geworden ist. Ich habe gesehen, dass es bereits ein paar Veränderungen an den Blogs gibt – kein Wunder, der Samstag hat auch mich sehr motiviert.

ximg_0618

ximg_0627

Die “Analyse” meines Blogs hat einen meiner Eindrücke bestätigt: man erkennt kein eindeutiges Profil. Ich interessiere mich einfach für viel zu viele Dinge, aber nicht alles muss ich auf meinem Blog mitteilen. Am besten ist es, sich auf ein Thema zu konzentrieren und deshalb werde ich mich in Zukunft mehr auf mein Lebensumfeld konzentrieren. In meinem Fall ist das Berlin (Treptow, Schlesisches Tor und Umgebung), Brandenburg an der Havel, die Stadt in der ich geboren bin, und Hamburg, wo ein Teil meiner Familie lebt. Das ist schon eine Menge an Themen, oder? Die Veränderungen werden nicht über Nacht geschehen, aber ich hoffe so eine klare Linie beim Bloggen zu erreichen. Und wo ich schon dabei bin, es ist wichtig, dass man bei sich bleibt und nicht den Fehler macht andere zu kopieren oder Trends zu folgen. Man wird damit nicht glücklich und verliert den Spaß am Bloggen. Es hört sich einfach an, ich weiß, trotzdem sollte man sicher immer wieder daran erinnern.

ximg_0633

Tja, soweit mein Samstag in Bremen. Wenn Ihr die Berichte der anderen Teilnehmerlesen möchtet, dann klinkt einfach auf die Links. Vielen Dank an alle und besonders an Sandra.

Bis bald, Kerstin

ximg_0620

Written By
More from Kerstin

Lost Place – der Teufelsberg in Berlin

Schon immer wollte ich unbedingt auf den Berliner Teufelsberg und als sich...
Read More