Nachgelesen: über Marie Kondo’s „Magic Cleaning“

In letzter Zeit war es hier etwas ruhiger, was vor allem an meiner Augenentzündung lag. Das ständige Arbeiten am PC wurde mir faktisch untersagt und so hatte ich wieder etwas mehr Zeit mich mit meinem #wegdamit-Project zu beschäftigen. Noch ist das Jahr nicht vorbei und ich bin weit davon entfernt ein Resümee zu ziehen, denn es gibt noch viel zu tun. So hatte ich mir vorgenommen zwei kleine Schränke auszumisten, leider habe ich nur einen geschafft. Und mein Kosmetikschrank im Bad ist auch noch nicht umsortiert. Ich frage mich immer wie konsequent andere sind und da helfen mir Zeitungsartikel oder Blogs, selbst bei Pinterest gibt es Hinweise. Ganz zu schweigen von den Videos bei You Tube.

Vielleicht beschäftigt Ihr Euch auf mit der MariKondo-Methode und deshalb hier ein wenig Lesestoff.

In der Welt heißt es  „Ich habe endlich aufgeräumt, mit der Kondo-Methode“. Gut zu lesen und daher zu empfehlen.

Obwohl das Aufräumen kein „Frauenthema“ ist, scheinen viele Medien das so zu sehen. Auch die Frauenzeitschrift „Für Sie“ scheint sich dem anzuschließen, lesbar ist es trotzdem. 

Einige schöne Beiträge zum Thema, auch wie man sich von Büchern trennt, finden sich auf dem Blog „Zeit der Dankbarkeit“, den ich erst vor kurzem entdeckt habe. Da geht es grundsätzlich darum, wie man sein Leben verändern kann.

Vielleicht hat Ihr Lust darauf – hier der Link. „Zeit der Dankbarkeit“

Bei You Tube gibt es einige merkwürdige Videos zum Thema, viel Werbung und kein Inhalt.

Aber es gibt auch gute Beispiele wie dieses hier.

 

Wobei es ja auch ums Ordnen von Dingen geht und falls Ihr Marie Kondo sehen wollt, hier ist sie in Aktion.

Und um Fragen vorzubeugen,ich falte meine Sachen nicht so, aber andere Sachen finde ich nachahmenswert – wenn man soweit ist.
Falls Ihr Fragen und Hinweise habt, ich würde mich freuen von Euch zu hören.

Bis Bald, Kerstin

Die offizielle Webseite von Marie Kondo findet Ihr hier (nur in Englisch und Japanisch)

Written By
More from Kerstin

Fragen an Christian Mähler vom Notizbuchblog.de

Mich ziehen “Papiergeschäfte” schon immer magisch an, und auch wenn ich eigentlich...
Read More