2001 – eine Reise nach New York

Ich habe in meiner Wohnung eine kleine Kammer, die ich gern in einen Schuh-und Taschenschrank umwandeln will. Davor muss ich aber eine Menge Papier entsorgen, denn ich gehöre auch zu den Menschen, die noch immer viel zu viel ausdrucken. An den letzten Wochenenden habe ich einige Müllsäcke füllen können, aber richtig viel Platz ist noch nicht gewonnen. Also habe ich mir eine meiner Fotokarton vorgenommen – böse Falle. Da sind soviele Erinnerungen drin, von denen ich mich nicht trennen möchte. Und die vielen analogen Filme. Was macht man damit?  Trotz gegenteiliger Meinungen im Netz habe ich mir einen preiswerten Scanner von Rollei gekauft (50 Euro bei Saturn) und versuche mein Glück. Parallell dazu habe ich auch etwas den Profils in die Hände gelegt und harre nun der Dinge.

Ich habe mit einem Film aus dem Jahr 2001 angefangen. Im November 2001 haben wir die einmalige Stimmung in den USA kennengelernt, angefangen in Florida und am Ende in New York. Natürlich sah man hier die Trümmer des World Trade Centers noch „Rauchen“ und die Situation war etwas ganz besonderes. Ich war ja schon vorher dort und natürlich jeds Mal auch in und auf den Türmen. Mit meiner Mutti sogar mal auf der Aussichtsplattform auf dem zweiten Turm, das hies direkt unter freiem Himmel. Sehr eindrucksvoll, der Blick über NY. Die Fotos habe ich noch nicht gefunden.

Hier also unsortiert unsere Fotos vom November 2001.

Die Qualität für gescannte Negative ist doch super, oder ? Man sieht die Kratzer, aber ich denke, dass man mit etwas Bearbeitung noch viel mehr herausholen kann.

Written By
More from Kerstin

Mein selbstgemachtes Beereneis

Was soll ich sagen – der Erfolg war es noch nicht wirklich....
Read More

1 Comment

Comments are closed.