Project Life 2016

P1390122

Endlich möchte ich Euch ein paar Bilder vom „Project Life“ 2016 zeigen. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr habe ich mich diesmal vorbereitet und für ein neues Format entschieden. Ich finde die 12×12 – Album schön, aber sie sind einfach sehr schwer und dadurch unpraktisch. Zwar habe ich mir auch ein großes Album gekauft, aber das werde ich für längere Reisen bzw. Urlaube benutzen. Aber vielleicht kennt Ihr Project Life noch gar nicht ?

Was ist Project Life?

Es handelt es sich dabei um eine Art-Fotoalbum, in dem man seine täglichen Erlebnisse  dokumentieren kann. In einen 3-D-Ringordner heftet man spezielle Klarsichthüllen ab, in die man Fotos, Eintrittskarten usw. einordnen kann. Dazu gibt es verschiedene Karten mit Platz für Notizen und Anmerkungen, die man als Füller und Ergänzungen benutzen kann. Wenn man wenig Zeit hast, kann man dieses Album schnell und unkompliziert erstellen. Und man kann es regelmäßig führen, um immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Das System stammt natürlich aus den USA, Becky Higgins ist die PL-Person. Man findet viele tolle Produkte, Videos und Anleitungen. Ich mag das System, aber … es spiegelt doch sehr viel heile Welt vor, die meisten Frauen dokumentieren ihr Happy American Life und wirken auf mich so unrealistisch.

Wie setzt Du es in der Praxis um?

Da ich viel fotografiere, dabei nicht alles große Kunst ist, aber eine Erinnerung an einen schönen und besonderen Moment, kann ich so ein Erinnerungsalbum aufbauen. Mit Hilfe der Karten, auf die ich etwas zur Ereignis schreiben kann oder einfach nur das Datum einfüge, entsteht so etwas wie ein Fototagebuch. Ich drucke mir die einzelnen Fotos selbst aus (Selphy von Canon) und habe so eine gute Qualität, keine Ausreden mehr und verschwende nicht viel Zeit und Geld.

Mein Jahr 2016
Für das neue Jahr werde ich das 6×12 Album von „We R Memory Keepers“ benutzen, dass es zur Zeit nur in Rot gibt.

Images.aspx

Für das Album gibt es verschiedene Hüllen, ein kleiner Nachteil ist, dass man im Prinzip keine großen Hochkantbilder verwenden kann. Allerdings kann ja man mit dem Selphydrucker ein kleines Format ausdrucken wie man an der Hülle sieht.

Images.aspx-2

Andere Varianten für dieses Album sind:

Images.aspx-5

Images.aspx-6

$T2eC16VHJIYE9qUcNk+mBR))2oO3Zw~~60_57

 

Man hat schon eine Auswahl an Hüllen und für die tägliche oder wöchentliche Erinnerung genügt es mir.

Der Januar ist fertig

P1390128

Ich habe das Glück einen tollen Laden in Berlin gefunden zu haben. Dort schaut man für mich nach, welcher Anbieter was hat, vergleicht Preise und man kann sich nett unterhalten. Außerdem gibt es im Geschäft noch viele Dinge zum Kaufen, man findet immer etwas. Da sicher die Frage kommt, wo man diesen tollen Laden findet, gibt es die Adresse am Ende des Artikels.

Ich hoffe, das der kleine Blick auf mein aktuelles PL interessant war. Ich würde mich gern mit anderen austauschen, vielleicht auch einmal treffen. Irgendwie muss es doch Berlinerinnen geben, die auch mit Project Life arbeiten. Wer sich angesprochen fühlt, schickt mir doch eine Nachricht oder schreibt etwas ins Kommentarfeld. Man könnte sich treffen und austauschen. Ich benutze viele PL-Karten nicht, will sie aber nicht ungenutzt lassen. Na ja, das ist nur so eine Idee, die in anderen Städten gut funktioniert.

In diesem Sinne bis bald Kerstin

 

Stempelbar

Weimarer Str.17
10625 Berlin
Tel.: +49-30-32708777

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 11-19h
Sa.         10-14h

Wie sieht Eure PL in diesem Jahr aus

 

Written By
More from Kerstin

Werde ein Dude – ein „Juice Dude“

Bei der Eat & Style in Berlin habe ich die „Juice Dudes“...
Read More