Mein (Münster) CEWE-Fotobuch

Copyright: Das Titelfoto des Buches ist der Workshop-Flyer von Lisa & Julia.

Meine Begeisterung über den Workshop von Liz & Jewel habe ich ja schon mehrfach zum Ausdruck gebracht. Damit die Erinnerungen nicht einfach nur im Netz oder auf meinem Computer zu finden sind, habe ich mich entschlossen ein Fotoalbum mit meinen Bildern zu machen. Passend kam da das Angebot ein Cewe-Fotobuch auszuprobieren, das ich gern annahm. Ausgangspunkt ist die Webseite “Mein Cewe Fotobuch”,
die einfach und übersichtlich gestaltet ist. Dort kann man sich ansehen welche Möglichkeiten es gibt, damit meine ich das Format, den Einband, die Papierqualität und den Umfang des Buches.

Fast alles ist bei CEWE möglich, natürlich immer abhängig davon wieviel Geld man ausgeben will. Alle Einstellungen können jederzeit geändert werden, wenn Ihr Bilder hinzufügen wollt oder Euch das Format nicht gefällt, ist das kein Problem. Ich hatte die verrückte Idee meine Hipstamatic-Bilder zu benutzen und nahm deshalb ein quadratisches Buch, mit festem Einband, normalem Fotopapier und 26 Seiten zum freien Gestalten in Angriff. So ein Buch kostet rund 26 Euro, dazu kommt noch das Porto fürs Zuschicken. Das entfällt, wenn man in einen der sogenannten Partnershops geht und das Fotobuch abholt. Ich hätte mir die Information etwas eher gewünscht, aber dazu später mehr.

Wer möchte, kann das Programm über die Zusammenstellung des Buches entscheiden lassen, das geht ganz schnell und ohne Probleme. Ich wollte die Entscheidungen selbst treffen, das hies etwas mehr Zeit einplanen, glücklicherweise kann jederzeit aufhören und genau an der Stelle ein paar Stunden oder Tage später weitermachen. Ich habe es probiert und es klappte super. Mein Laptop hat schnell alles wiederhochgeladen. Aber schaut selbst.

screenshot-2014-01-29-17-44-131

Hier erkennt man, welche Möglichkeiten der Bildanordnung das Programm bietet.

screenshot-2014-01-29-17-45-501

Auch kurze Texte können eingefügt werden.

screenshot-2014-01-29-17-47-011

Eine Collage mit Hintergrund kann ebenfalls erstellt werden.

Wenn das Buch fertig ist, schickt man es online ab. Hier kommen die Partnershops ins Spiel, die für den Vertrieb zuständig sind. Da ich das Fotobuch abholen wollte, hatte ich die Qual der Wahl. Alle bekannten Drogerie- und Medienmärkte sind im Angebot. Der Saturn meiner Wahl schickte mir eine Email nach Fertigstellung mit dem Hinweis, dass ich das Buch in 3 Tagen abholen könne. Also ging ich mitder Email auf dem Handy dorthin, bekam mein Buch, bezahlte an der Kasse und konnte es kaum erwarten den Umschlag zu öffnen.

img_4780

Mein Resümee: ein hübsches, quadratisches Buch. Der feste Einband war eine gute Wahl, meine Fotozusammenstellung nicht schlecht. Am besten sehen helle Bilder aus, eine vorherige Bearbeitung empfiehlt sich bei Schlecht-Wetter-Fotos. Online abgeschickt habe ich das Projekt am 21., am 24. meldete CEWE die Fertigstellung und am 28. lag es bei Saturn bereit. Dazwischen war ein Wochenende und der Montag, an dem nichts geliefert wird.
Das Buch war sehr gut verpackt, hatte keine Kratzer oder Spuren.

26 Seiten sind schnell gefüllt, beim nächsten Mal wähle ich sorgfältiger aus und lege mir einen Extraordner mit den Fotos fürs Buch an. Dann kann man vielleicht auch das Programm machen lassen und die Überraschung ist am Ende noch größer.

Wer neugierig geworden ist, findet das CEWE-Fotobuch hier. Man kann es mit Mac und Windows erstellen, auf You Tube bietet Cewe einen Kanal mit Tipps und Hinweisen an. Ungeduldig wie ich bin, habe ich es ohne gemacht 🙂 –

Das Ergebnis eine schöne Erinnerung an den Workshop in Münster.
CEWE gab mir die Möglichkeit das Fotobuch zu testen und kostenlos herstellen zu lassen. Danke !

x
x
x

Copyright: Das Titelfoto des Buches stammt nicht von mir, sondern ist der Workshop-Flyer von Lisa & Julia.