Urlaub im Biohotel Daberer in Kärnten

Seit drei Tagen bin ich nun zurück in Berlin und noch immer hat mich der Alltag noch nicht ganz wieder. Ein gutes Zeichen, oder? Nicht nur deshalb möchte ich Euch in den nächsten Tagen mehr über das tolle Hotel erzählen, das irgendwie mein Herz erobert hat.

Ankommen im Bio-Hotel Daberer

Als mein Flieger in Klagenfurt landete und ich jemanden mit den Schild „Daberer“ sah, fiel mir ein Stein vom Herzen. Der Gewinn vom Magazin „Enough“ war real und vor mir lagen 5 Tage Erholung. Vorher ging es mit dem Shuttle durch den Regen von Klagenfurt, aber je näher wir dem Gailtal kamen, desto mehr Schnee fiel vom Himmel. Auch deshalb dauerte die Fahrt länger als sonst, aber ich genoss jede Minute.
Schließlich sah ich das Hotel und es sah genauso aus wie im Internet.

daberer-2

Nach der freundlichen Begrüßung mit einem Glas Prosecco, konnte ich mein Zimmer beziehen. Schon der erste Anblick aus dem Fenster entlockte mir ein „Oh“ und auch der „Rest“ gefiel mir. Ein hübsch einrichtetes kleines Einzelzimmer mit wundervollen Blick ins Tal, ein modernes Bad mit Fußbodenheizung.

28. Februar 201614312301920192

Blick in mein Zimmer

Das Zimmer trug einen passenden Namen „Einzelzimmer Naturstube“, war 19 Quadratmeter groß und hatte einen tollen Ausblick auf ein Tal, das an den ersten beiden Tagen meist im Nebel lag. Trotzdem oder gerade deshalb ein perfektes Fotomotiv.

28. Februar 201617244300170017

Blick aus dem Zimmer

Nachdem ich ausgepackt hatte, lief ich ein wenig im Hotel umher. Im Zimmer lag ein Plan und so kann man Sauna, Schwimmbad, Bibliothek, Kaminzimmer usw. leicht finden. Eine gute Idee, auch weil das Hotel wirklich so viel zu bieten hat. Hier ein kleiner Blick auf das Schwimmbad und das Restaurant.

Das Schwimmbad

Blick aus dem Schwimmbad
Blick aus dem Schwimmbad
Blick nach oben
Blick nach oben
Süße Sachen
Süße Sachen
Terrasse vor dem Restaurant
Terrasse vor dem Restaurant

Überall spiegelt sich die Liebe zum Detail wieder. Auch im Silben-Salon, den ich ja bereits gezeigt habe. Hier wird man zum Lesen und Verweilen verführt, wie es zum Konzept des Hotels gehört. Man soll sich nicht in seinem Zimmer verkriechen, sondern im „Wohnzimmer“ lesen, Tee oder Kaffee trinken und ins Kaminfeuer schauen.

Hofgarten_Bildergallerie_Daberer-261_07

29. Februar 201612200300050005

 

Am Ende meiner ersten Tages bin ich „nur“ noch kurz um das Hotel gelaufen, für mehr war ich zu müde. Nicht aber für das 4-Gang-Menü, das uns jeden Abend erwartete.
Mein Vorsatz eventuell beim Basen-Fasten oder Detox mitzumachen löste sich nach dem ersten Gang in Luft auf. So gutes und gesundes Essen – da kann man nicht widerstehen und ich fürchte, dass ich nicht der Fasten-Typ bin.
Im Laufe der nächsten Tage wurde meine Bewunderung für die Basen-Fasten-Grppen immer größer, obwohl die Frauen wirklich ihren Spaß zu haben schienen und in Gesprächen betonten wie toll auch dieses Essen war.

Wie auch immer – ich fiel am Abend müde in mein Bett. Wie es an den nächsten Tagen weiterging, mehr über die Natur, die Berge und den Schnee – auch hier auf diesem Blog.

Adresse:

Biohotel Daberer GmbH
Sankt Daniel 32
A-9635 Dellach im Gailtal, Kärnten

Telefon +43 4718 590
E-Mail    info@biohotel-daberer.at

 

 

daberer-01-16

Written By
More from Kerstin

Fragen an Rainer Clute, Hörspielregisseur und Übersetzer

Hallo Rainer, Du bist Hörspielregisseur und Übersetzer. Ich hoffe, die “Berufsbezeichnung” stimmt? Wenn...
Read More