Urlaubserinnerungen im Fotobuch

IMG_5810

September 2015 – drei Wochen voller Erlebnisse, die natürlich alle im Foto festhalten werden mussten. Allerdings war ich nicht an einem Ort, sondern bin praktisch durch Deutschland gereist – Buckow, Oderbruch, die Schorfheide und Föhr waren die Stationen und nachdem ich endlich wieder zu Hause war, begann die Fotoauswahl. Die Menge hat mich dabei fast erschlagen, es war einfach zu viel und dann hatte ich auch noch verschiedene Speicherkarten benutzt. Ihr könnt Euch vorstellen wie viel Zeit man dafür braucht und ich hoffe, dass ich daraus gelernt habe (wäre toll, oder)

Eine große Motivation war ein Angebot von Saal-Digital, die mir einen Zuschuss für ein Echt-Fotobuch angeboten hatten. Ich entschied mich, meine Fotos aus der Schorfheide zu benutzen und sie in einem A4-Hochformat zu präsentieren.

Cover


Auf der Internetseite der Saal – Fotobücher gibt es Größen von 12 x 12 cm bis hin zu DIN A3 , sowohl im Quer- als auch Hochformate aber auch quadratisch. Ich wollte in meinem Fotobuch nur wenig Text benutzen, das machte die Erstellung schneller. Außerdem habe ich die Bilder ganzseitig verteilt, Saal-Digital bietet aber auch thematische Layout an. Mit und ohne Hintergrund. Für mich war die klassische Präsentation perfekt, wobei ich beim nächsten Mal einiges besser machen werde und vor allem mehr Zeit bei der Vorauswahl der Bilder einplane. Denn bei diesem Produkt lohnt sich das auf jeden Fall und ein Fotobuch mit meinen Lieblingsbildern als eine Art Portfolio steht deshalb auf meinem Wunschzettel.

Was zeichnet das Buch besonders aus?

Zum einen die von Echtfotobüchern bekannte Dicke der Seiten mit einer Oberfläche wie man sie von Foto-Abzügen kennt.

Seiten

Das Blättern und Ansehen der Fotos macht so einfach Spaß. Das Buch macht einen hochwertigen Eindruck und liegt gut in der Hand.

Innenseite

IMG_5805

Direkt nach der Bestellung (einfach und selbsterklärend) erhielt ich eine Bestätigungsemail. Normalerweise ist die Post in Berlin nicht schnell, so war ich sehr überrascht, schon nach 2 Tagen die Lieferung von Saal-Digital in den Händen zu halten.  Das Buch war in einen stabilen Pappumschlag verpackt, dazu kam eine gepolsterte Folie um das Buch. Transportschäden gab es keine. Zum Schluß noch etwas zum Preis: ich habe für 70 Seiten im Format A4, mit einem glänzenden Cover 55 Euro plus 3,95 Porto bezahlt. Das Preis-Leistungsverhältnis empfinde ich als sehr gut, kann es ohne Einschränkungen weiter empfehlen.

Auf meinem Wunschzettel kommt ein „Best of Album“ in diesem Stil. Die rechte Seite für das Foto, auf der linken Seite werde ich einen Text zur Entstehung bzw. den Metadaten einfügen. Vielleicht würde ich auch einen Rahmen um das Foto wählen (kann man jederzeit in der Vorschau austesten). Probiert einfach selbst alles aus, zur Zeit gibt es noch einen 15 Euro-Kennenlerngutschein (direkt auf der Seite abzurufen, gültig bis 30.11. 2015)

Vielen Dank an Saal-Digital für die Unterstützung bei der Erstellung des Buches.

Buchgesamt

Written By
More from Kerstin

Fragen an: Anja, Webmaster von „Steven Culp on TV“

Ich habe den Beitrag aus aktuellem Anlas nach vorn geholt, denn Steven...
Read More

2 Comments

Comments are closed.