Warum warten – weg damit

Ich habe es getan – mein weißer Küchenschrank ist Vergangenheit.

FullSizeRender

Schon seit einer ganzen Weile störte mich mein großes weißes Küchenbüffet, dass ich erst vor 3 Jahren bei Depot oder Butlers gekauft habe. Schon beim Aufbauen wurden kleine Fehler sichtbar, aber der Lieferant war längst wieder weg und ich hatte keine Lust alles wieder zu verpacken und zurückzuschicken. Also habe ich mit den Dingen gelebt und als ich dann eine Küche einbauen lies, war er mir mehr und mehr im Weg. Aber der Schrank blieb, schließlich war er neu und hat etwas gekostet. Vorgestern war es soweit, ich hatte den „Point of No-return“ erreicht – die Anzeige bei ebay-Kleinanzeigen war kaum online, da hatte ich schon 3 Interessenten. So hatte ich mir das nicht vorgestellt, denn ich wollte dem Schrank ausräumen und überlegen wohin mit den Dingen, statt dessen war gestern abend alles weg und vorbei.

ober

leer

Natürlich sieht es nun in den anderen Räumen etwas chaotisch aus, aber das Wochenende naht und so werde ich Zeit zum Auf-und Wegräumen. Ein wenig schade ist es, dass zur Zeit keine S-Bahnen fahren, sonst würde ich bei IKEA vorbeischauen. Auf der anderen Seite gibt mir das auch Bedenkzeit und ich kann auf Pinterest nach Ideen suchen. Auf jeden Fall werde ich keinen neuen Schrank kaufen. Ich habe ja viel aussortiert und müßte genug Platz geschaffen haben. Alles dürfte nur eine Sache der Organisation sein. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Bis dann Kerstin

Written By
More from Kerstin

Fragen an Julietta von „julietta seasons | ein blog für alle jahreszeiten“

Fotomäßig war es ein toller Start ins Jahr 2014 – der „Food...
Read More