„White Trash“ – jetzt in Treptow

Ab sofort gibt es auf der Seite Tipps für einen tollen Frühlingstag in Berlin. Starten wir in meinem Bezirk – Treptow.
Hier gibt es viel zu sehen, aber noch nicht so viele Orte wo man toll Essen kann. Eigentlich wollten wir am Badeschiff etwas Essen, aber dort gab es nur Eis und wir wollten mehr. Zwar hatte ich mir eine Alternative zurechtgelegt, aber dann kamen wir am neuen Heim von „White Trash“ vorbei.

 

Kennt Ihr schon ? Berlin.de schreibt kurz und knackig: „White Trash Fast Food
In dem bekannten Laden gibt es amerikanisch-inspirierte Küche. Berühmt sind die Burger, sowohl die klassischen als auch die ausgefalleneren, beispielsweise der Oktopus-Burger, belegt mit einem ganzen Tintenfisch! Dazu schallt laute Rockmusik aus den Boxen, und im angeschlossenen Tattoo-Studio summen die Nadeln. Das White Trash ist halt nicht nur ein gutes Restaurant, sondern auch eine Rock’n’Roll-Institution. Seit Mitte April 2014 befindet sich das Restaurant nicht mehr in der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg, sondern unweit des Club der Visionäre in Treptow.“

Genau da waren wir nun und haben super tolles Essen gehabt, in der Sonne gesessen, für Linos, die Bienen verjagt und uns über den schönen Ferientag gefreut.

 

Wenn Ihr in der Nähe seit und etwas Besonderes erleben möchtet,der Weg dorthin lohnt sich. Erreichen kann man das „White Trash“ per Bus 265 an der S-Bahn „Am Treptower Park“, man kann auch an der Spree entlang laufen, Richtung Arena/Badeschiff – das sind es vielleicht 10 Minuten. Dafür gibt es dann aber tolle Burger.

 

Written By
More from Kerstin

Das Museum Barberini holt die amerikanische Moderne nach Potsdam

„Das Museum Barberini holt die amerikanische Moderne nach Potsdam“ – so hies...
Read More