Wie geht es im März weiter mit #wegdamit ?

Hallo, ich bin wieder online. Schon merkwürdig, wenn das Netz eigentlich funktionieren sollte, es aber viel zu langsam ist um zu posten. Anfangs versucht man es immer mal wieder, schließlich gibt man auf. Ich finde es einfach blöd, wenn sich Hotels so haben. Mein iPad funktionierte super, also lag es wirklich am dortigen WLAN.

Über meinen Kurzurlaub im Ländle berichte ich natürlich auch, besonders schön war der Besuch im Wildpark Bad Mergentheim und das Schwimmbad.

Im Moment kämpfe ich mit dem Auspacken, der Arbeit und dem viel zu frühen Aufstehen. Ich freue mich auf jeden Fall auf den Frühling, da ist es wenigstens hell.

Aber nun zum Thema: ich habe mich in den vergangenen Wochen weiter mit dem Thema – Aufräumen, Wegwerfen und Minimalismus beschäftigt. So langsam setzt sich der Gedanke fest was ich eigentlich möchte und das man konsequent sein muss. Und obwohl sich die Trennung von manchen Dingen schmerzhaft anhört, wenn es sich für mich richtig anfühlt, warum nicht. So habe ich gestern schon wieder zwei Müllsäcke füllen können und auch wieder Momox benutzt. Dort kann man inzwischen auch Klamotten verkaufen. Ich weiß, die machen viel Geld mit den niedrigen Preisen, aber mir geht es darum, dass die Dinge aus meinem Blickfeld verschwinden.
Ziel ist es in diesem Monat mein Schlafzimmer in Richtig klar und minimalistisch zu bringen. Ich werde in den nächsten Tagen Fotos machen und den Fortschritt dokumentieren.
Für den Moment wünsche ich einen schönen Freitag – yeah – !

Written By
More from Kerstin

Segeln auf der Ostsee

Es waren nur 4 Tage, aber die waren so voll von Emotionen...
Read More