Willkommen in der „Alten Ölmühle“ Wittenberge

Ich mag Hotels.
Dort soll man sich wohlfühlen – für eine Nacht oder länger. Die Ausstattung spielt eine Rolle, die Einrichtung ist oft Geschmacksache. Wenn man Zeit hat, gönnt man sich ein gutes Frühstück.

Nicht zu vergessen – die Atmosphäre. Und wenn alles zusammenpasst, dann ist der Aufenthalt im Hotel ein Erlebnis. So ging es mir bei der Alten Ölmühle, tolle Location, wunderbares Flair und die Liebe zum Detail.

Willkommen in der „Alten Ölmühle“ Wittenberge

Die „Alten Ölmühle“ in Wittenberge wurde im 19. Jahrhundert erbaut, Eigentümer war der Berliner Kaufmann Salomon Herz. Im Laufe der Jahre gab es viele Veränderungen (alles genau auf der Webseite der Ölmühle beschrieben) bis die Produktion von Ölen 1991 endete und das ganze Areal unter Denkmalschutz gestellt wurde. Keine Seltenheit in der Nachwendezeit, aber in diesem Fall erkannte jemand das Potential der Gebäude und der Lage an der Elbe.

Blick aus meinem Zimmer

img_0071

Der benachbarte Hafen bei Nacht

img_0264

2011 eröffnete das Hotel „Alte Ölmühle“, das inzwischen über 31 Zimmer mit 126 Betten verfügt (der Umbau wurde erst im August 2016 abgeschlossen).

SpeicherderÖlmühle

img_0199-2

Hoteldetailalteölmühle

Seit dem Beginn des Umbaus im Jahr 2008 entstanden auf den Gelände außerdem ein Restaurant, ein Brauhaus und ein Festsaal. Aber das Highlight sind natürlich der Indoorkletterpark und ein Tauchbecken. Dazu wurden zwei riesige Öltanks umgebaut, beeindruckend.

Zur Zeit entsteht im Obergeschoss und auf dem Dach eine große Sauna-und Wellnesslandschaft. Der Geschäftsführer Lutz Lange ermöglichte uns einen Blick in diese Etage und schwärmt schon jetzt von der tollen Aussicht auf die Elblandschaft.

Bauarbeiten für die zukünftige Wellness-Abteilung

Das Hotelgelände bot mir als Fotografin unendliche Motive, auch die Umgebung konnte ich erkunden. Leider überraschte mich zwei Mal ein Gewitter, nur gut, dass die Hotelzimmer mit Fußbodenheizung ausgestattet sind. So ging es nach Trocknen und Umziehen weiter. Bilder von der Elblandschaft und dem Uhrenturm des früheren Nähmaschinenwerkes zeige ich beim nächsten Mal.

Zum Abschluss möchte ich Euch noch diesen Anblick bei Nacht zeigen.

img_0266

img_0271

Das Hotel findet man in der Prignitz, zwischen Berlin und Hamburg. Per Zug ist Wittenberge sehr gut zu erreichen, das Hotel bietet einen Shuttle an. Ansonsten gibt es natürlich den Radwanderweg oder man kommt per Auto.

Hotel Alte Ölmühle

Bad-Wilsnacker-Str. 52
19322 Wittenberge

www.oelmuehle-wittenberge.de
info@oelmuehle-wittenberge.de

Telefon  03877 56 79 94 600
Fax  03877 5 67 99 46 66

Das Beitragsbild zeigt den Tauchturm, ebenfalls ein Angebot an die Besucher.

Vielen Dank an den Tourismusverband Prignitz e.V. für die Einladung. Meine Meinung ist davon unabhängig.

 

 

 

 

 

 

 

Written By
More from Kerstin

Besuch in der „Fahrbereitschaft“

Seit das Gelände der „Fahrbereitschaft“ vom Kunstsammler Haubrok erworben wurde, ist es...
Read More