Winterparadies für einen Stadt-Menschen

Nun bin ich also da – im verschneiten Gailtal in Kärnten.
Nach der Landung in Klagenfurt – strömender Regen, alles grau in grau. Dann mit dem Shuttle (zum Glück gibt es die Möglichkeit) über die Autobahnen – und vom Regen in den Schnee. Ich konnte es kaum glauben, hatte der Wetterbericht doch etwas anderes vorausgesagt. So hatte ich dummerweise meinen Wintermantel zu Hause gelassen, typisch. Meine Daunenjacke war nach 5 Minuten nass, für heute werde ich wohl die andere Jacke und eine Weste anziehen.
Das Hotel erkunde ich noch, es gibt viele Stammgäste, die sich schon auskennen.
Heute will ich mich erst einmal ans Nichtstun gewöhnen, den Kreislauf ins Gleichgewicht bringen usw.
Das Daberer ist ein Bio-Hotel – sowohl in der Einrichtung als auch im Essen. Ich bin gespannt was mich noch erwartet.
Ich sitze im Moment im „Wohnzimmer“ des Hotels, hier ist WLAN für alle. Im Zimmer „leider“ noch per Kabel, ich habe aber keins für mein MacBook Air dabei. Schade, weil ich meine Fotos am Abend bearbeiten wollte. Vielleicht findet sich noch eine Lösung.
So, dies für den Moment.

28. Februar 201617244300170017

29. Februar 201612191600020002

29. Februar 201612200300050005

29. Februar 201612214700100010

29. Februar 201612222600120012

Bis bald, Kerstin

Written By
More from Kerstin

Fragen an Christian Mähler vom Notizbuchblog.de

Mich ziehen “Papiergeschäfte” schon immer magisch an, und auch wenn ich eigentlich...
Read More